Prof. Dr. Roland Sturm

Suche


Foto von Prof. Dr. Roland Sturm
Ordinarius Lehrstuhl für Politische Wissenschaft I

Raum 00.059, Kochstr. 4, 91054 Erlangen

Tel.: +49 (0)9131 / 85-22370
Fax: +49 (0)9131 / 85-22371
Email: Roland.Sturm@fau.de
Homepage: www.polwiss.phil.uni-erlangen.de
Sprechstunde, Information in English

 

Curriculum Vitae
Seit 1996 Ordinarius für Politische Wissenschaft an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg.
1987-1988 Vertretungsprofessur im Fach Verwaltungswissenschaften der Universität der Bundeswehr, Hamburg.
1989-1991 Heisenberg Stipendiat der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG).
1991-1996 Professor für Politikwissenschaft an der Universität Tübingen.
1992 Gastprofessor an der University of Washington, Seattle (USA).
1993 Mitbegründer des Europäischen Zentrums für Föderalismus-Forschung an der Universität Tübingen.
1995-1996 Direktor des Instituts für Politikwissenschaft, Universität Tübingen.
1997-2004 und    2007-2011 Geschäftsführender Vorstand des Instituts für Politische Wissenschaft der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg.
2002 Ruf an die Universität zu Köln.
bis 2000 15 Jahre Mitglied der kollegialen Leitung der Sektion "Vergleichende Politikwissenschaft" der DVPW.
1998 - 2000 Vorsitzender des Arbeitskreises Deutsche Englandforschung, zuvor langjähriger stellvertretender Vorsitzender.
2000-2008 Gewählter Fachgutachter der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG).
2003-2005 Wissenschaftlicher Leiter des Promotionskollegs "EU-Osterweiterung und ihre Folgen für die Europäische Union, die Mitgliedsländer und die Beitrittsstaaten".
2004-2011 Geschäftsführender Vorstand des Zentralinstituts für Regionenforschung der Universität Erlangen-Nürnberg.
2005 Senator.
2005-2007 Dekan, Philosophische Fakultät I, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg.
2007 Gastprofessur Universität Peking, VR China.
2007-2009 Prodekan, Philosophische Fakultät und Fachbereich Theologie, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg.
2007-2009 Sprecher des Departments "Sozialwissenschaften und Philosophie".
2007-2009 Wissenschaftlicher Leiter des Promotionskollegs "Politik- und Parteienentwicklung in Europa" mit den Prof. E. Jesse und G. Strohmeier.
Seit 2009 Vertrauensdozent der Hanns-Seidel-Stiftung e.V.
Seit 2010 DFG-Vertrauensdozent an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg.
Seit 2012 Prodekan für Forschung der Philosophischen Fakultät und Fachbereich Theologie, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg.
2012/2013 Moderator im Zukunftsdialog der Freistaaten Bayern und Sachsen.
Seit 2013 Wissenschaftlicher Leiter des Promotionskollegs "Demokratie in Europa" mit Prof. E. Jesse.
2014

Gastprofessor Universitat Pompeu Fabra (Barcelona).

2014

Politikberatung zur Verfassungsreform (Föderalismus): Parlament und öffentliche Verwaltung (Republic of the Union of Myanmar).

2016

Referent bei der Winter School of Federalism and Governance, Europäische Akademie (EURAC), Bozen/Italien


Mitgliedschaften

  • Assoziiertes Mitglied des Vorstandes des Europäischen Zentrums für Föderalismusforschung, Tübingen.
  • Sektion "Regionen in Europa" des Zentralinstituts für Regionalforschung der Universität Erlangen-Nürnberg.
  • Vorstandsmitglied der Deutsch-Britischen Gesellschaft Nürnberg.
  • Mitgliedschaft in wissenschaftlichen Vereinigungen: Arbeitskreis Europäische Integration e.V., Deutsche Vereinigung für Politische Wissenschaft, Deutsche Gesellschaft für Politikwissenschaft, Arbeitskreis Deutsche Englandforschung (ADEF), Deutsch-Britische Gesellschaft, Deutsche Sektion des Internationalen Instituts für Verwaltungswissenschaft, Deutsche Vereinigung für Parlamentsfragen, Irish Political Science Association, European Consortium for Political Research.
  • Wissenschaftlicher Beirat der Bonner Akademie für Forschung und Lehre praktischer Politik.


Herausgeberschaften

  • Herausgeber der "Zeitschrift für Politik"
  • Schriftenreihe des Arbeitskreises Deutsche Englandforschung, Verlag Brockmeyer: Bochum.
  • Schriftenreihe des Europäischen Zentrums für Föderalismusforschung, Tübingen, Nomos: Baden-Baden.
  • Integration Europas und Ordnung der Weltwirtschaft, Nomos: Baden-Baden.
  • Schriftenreihe "Theorie und Praxis neuer Staatlichkeit", Leske + Budrich: Opladen.
  • Review Editor der Zeitschrift "German Politics".
  • Herausgeber der Zeitschrift "Gesellschaft-Wirtschaft-Politik".
  • The British Journal of Politics and International Relations (Editorial Advisory Board)
  • Journal for the Study of British Cultures (Advisory Board)
  • Schriftenreihe "Beiträge zur Politikwissenschaft", Peter Lang Verlag: Frankfurt a.M. etc.
  • Schriftenreihe "Parteien und Wahlen" (mit Eckhard Jesse), Nomos Verlag: Baden-Baden.
  • Wissenschaftlicher Beirat des Jahrbuchs "Extremismus & Demokratie".
  • Wissenschaftlicher Beirat der Zeitschrift "Quaderni dell'Osservatorio elettorale".

 

Publikationen


Bücher

  1. Nationalismus in Schottland und Wales, 1966-1980. Eine Analyse seiner Ursachen und Konsequenzen, Bochum: Brockmeyer, 1981.
  2. Politics and Society in Contemporary Ireland (Herausgeber mit Brian Girvin), Aldershot: Gower, 1986.
  3. Der Haushaltsausschuß des Deutschen Bundestages, Opladen: Leske, 1988.
  4. Haushaltspolitik in westlichen Demokratien. Ein Vergleich des haushaltspolitischen Entscheidungsprozesses in der Bundesrepublik Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Kanada und den USA, Baden-Baden: Nomos, 1989.
  5. Thatcherismus - eine Bilanz nach zehn Jahren (Hg.), Bochum: Brockmeyer 1990, 2. Aufl. 1991.
  6. Großbritannien. Wirtschaft, Gesellschaft, Politik, Opladen: Leske, 1991, 2. völlig neubearbeitete Aufl. 1997.
  7. Die Industriepolitik der Bundesländer und die europäische Integration. Unternehmen und Verwaltungen im erweiterten Binnenmarkt, Baden-Baden: Nomos, 1991.
  8. Staatsverschuldung, Opladen: Leske, 1993.
  9. Federalism, Unification, and European Integration (Herausgeber mit Charlie Jeffery), London: Frank Cass, 1993 (zuerst als Band 1(3) 1992 der Zeitschrift German Politics).
  10. Politische Wirtschaftslehre, Opladen: Leske 1995.
  11. Wettbewerbspolitik und die Ordnung der Elektrizitätswirtschaft in Deutschland und Großbritannien (Herausgeber mit Stephen Wilks), Baden-Baden: Nomos 1996.
  12. Europäische Forschungs- und Technologiepolitik und die Anforderungen des Subsidiaritätsprinzips (Hg.), Baden-Baden: Nomos 1996.
  13. Koalitionen und Koalitionsvereinbarungen. Theorie, Analyse und Dokumentation (mit S. Kropp), Opladen: Leske 1998.
  14. Public Deficits. A Comparative Study of their Economic and Political Consequences in Britain, Canada, Germany and the United States (mit Markus M. Müller), London/New York: Longman 1999.
  15. The Return of Labour - A Turning Point in British Politics? (Hg. mit Hans Kastendiek und Richard Stinshoff), Berlin/Bodenheim: Philo 1999.
  16. Hinter den Kulissen von Regierungsbündnissen. Koalitionspolitik in Bund, Ländern und Gemeinden, (Hg. mit Sabine Kropp), Baden-Baden: Nomos 1999.
  17. The Information Society and the Regions in Europe. A British-German Comparison (Hg. mit Georg Weinmann), Baden-Baden: Nomos 2000.
  18. Regulierung und Deregulierung im wirtschaftlichen Transformationsprozeß. Zur Neugestaltung von "Staatlichkeit" am Beispiel der Verkehrspolitik in den Visegràd-Staaten (mit Gabriele Dautermann, Jürgen Dieringer, Markus M. Müller, Jana Voláková), Opladen: Leske & Budrich 2000.
  19. The Politics of Constitutional Reform in North America. Coping with New Challenges (Hg. mit Rainer-Olaf Schultze), Opladen: Leske & Budrich 2000.
  20. Föderalismus in Deutschland, Berlin: Landeszentrale für Politische Bildung und Opladen: Leske & Budrich, 2001 (überarb. Neuauflage, München: Bayerische Landeszentrale für politische Bildungsarbeit, 2003).
  21. Die Strategie des "Dritten Weges". Legitimation und Praxis sozialdemokratischer Regierungspolitik (Hg. mit Gerhard Hirscher), München: Olzog 2001.
  22. Das neue deutsche Regierungssystem. Die Europäisierung von Institutionen, Entscheidungsprozessen und Politikfeldern in der Bundesrepublik Deutschland (mit Heinrich Pehle), Opladen: Leske + Budrich 2001, 2. überarbeitete und erweiterte Auflage, Wiesbaden: VS Verlag, 2005, 3. erweiterte und vollständig überarbeitete Auflage, Wiesbaden: VS Verlag, 2012.
  23. Rediscovering Competition - Competition Policy in East Central Europe in Comparative Perspective (Hg. mit Jürgen Dieringer und Markus M. Müller), Budapest: hvgorac/ Opladen: Leske + Budrich 2001.
  24. Koalitionen in West- und Osteuropa (Hg. mit Sabine Kropp und Suzanne S. Schüttemeyer), Opladen: Leske + Budrich 2002.
  25. Conservative Parties and Right-Wing Politics in North America. Reaping the Benefits of an Ideological Victory? (Hg. mit Rainer-Olaf Schultze und Dagmar Eberle), Opladen: Leske + Budrich 2003.
  26. Demokratien des 21. Jahrhunderts im Vergleich. Historische Zugänge, Gegenwartsprobleme, Reformperspektiven. (Hg. mit Eckhard Jesse), Opladen: Leske + Budrich, 2003.
  27. Föderalismus. Eine Einführung (mit Petra Zimmermann-Steinhart), Baden-Baden: Nomos, 2005.
  28. Die neue Europäische Union. Die Osterweiterung und ihre Folgen (Hg. mit Heinrich Pehle ), Opladen: Verlag Barbara Budrich, 2006.
  29. Wege aus der Krise? Die Agenda der zweiten Großen Koalition. (Hg. mit Heinrich Pehle), Opladen & Farmington Hills: Verlag Barbara Budrich, 2006.
  30. Bilanz der Bundestagswahl 2005. Voraussetzungen, Ergebnisse, Folgen. (Hg. mit Eckhard Jesse), Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 2006 (und München, Bayerische Landeszentrale für politische Bildungsarbeit 2006).
  31. Länderbericht Großbritannien. Geschichte - Politik - Wirtschaft - Gesellschaft - Kultur (Hg. mit Hans Kastendiek), Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung, ³2006 und Opladen /Farmington Hills: Verlag Barbara Budrich, 2007.
  32. Politik in Großbritannien, Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 2009.
  33. Regional Governance in EU-Staaten (Hg. mit Jürgen Dieringer), Opladen/Farmington Hills: Verlag Barbara Budrich, 2010.
  34. Wirtschaftspolitik kompakt (mit Markus M. Müller), Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 2010.
  35. Föderalismus. Eine Einführung, Baden-Baden: Nomos, 2010.
  36. Koalitionsregierungen in den Ländern und Parteienwettbewerb (Hg. mit Julia Oberhofer), München: Alliteraverlag, 2010.
  37. Bilanz der Bundestagswahl 2009. Voraussetzungen, Ergebnisse, Folgen (Hg. mit Eckhard Jesse), Baden-Baden: Nomos, 2012 und München, Bayerische Landeszentrale für politische Bildungsarbeit, 2010.
  38. Europas Politik vor neuen Herausforderungen (Hg. mit Eckhard Jesse und Gerd Strohmeier), Opladen/ Farmington Hills: Verlag Barbara Budrich, 2011.
  39. Föderalismus als Verfassungsrealität - Deutschland und Kanada im Vergleich (Hg. mit Alain-G. Gagnon), Baden-Baden: Nomos, 2011.
  40. "Superwahljahr" 2011 und die Folgen (Hg. mit Eckhard Jesse), Baden-Baden: Nomos, 2012.
  41. Bilanz der Bundestagswahl 2013. Voraussetzungen, Ergebnisse, Folgen (Hg. mit Eckhard Jesse), Baden-Baden; Nomos 2014. Auszüge erschienen in: Bilanz der Bundestagswahl 2013. Akteure und Strukturen (Hg. mit Eckhard Jesse), Bonn: Bundeszentrale für Politische Bildung, 2014.
  42. Das Schottland-Referendum. Hintergrundinformationen und Einordnung, Wiesbaden: Springer VS, 2015.
  43. Die britische Westminsterdemokratie. Parlament, Regierung und Verfassungswandel, Baden-Baden: Nomos, 2015.
  44. Demokratie in Deutschland und Europa. Geschichte, Herausforderungen, Perspektiven (Hg. mit Eckhard Jesse), Berlin: Duncker & Humblot, 2015.
  45. Der deutsche Föderalismus. Grundlagen – Reformen – Perspektiven, Baden-Baden: Nomos, 2015.

 

Beiträge zu Zeitschriften, Büchern und Schriftenreihen


2016

  • Regionale politische Kulturen im deutschen Föderalismus, in: N. Werz/ M. Koschkar (Hg.): Regionale politische Kultur in Deutschland. Fallbeispiele und vergleichende Aspekte, Wiesbaden: Springer VS 2016, S. 75-92.
  • Austeritätspolitik als gesellschaftliches Projekt, in: Aus Politik und Zeitgeschichte 66 (1-2), 2016, S. 17-23.
  • Von der Autonomie zur Sezession - Schottland, Katalonien und Flandern, in: R. Hrbek/ M. Große Hüttmann (Hg.): Föderalismus - das Problem oder die Lösung?, Baden-Baden: Nomos 2016, S. 67-83.
  • Föderalismus und Entwicklungszusammenarbeit, in: S. Luther (Hg.): Föderalismus. Zwischen Einheit und Vielfalt, in: Argumente und Materialien der Entwicklungszusammenarbeit 17, 2016, S. 7-11.
  • Schwarz-grüne Koalitionspolitik in den Ländern, in: V. Kronenberg (Hg.): Schwarz-Grün. Erfahrungen und Perspektiven, Wiesbaden: Springer VS 2016, S. 45-57.

 

2015

  • Beyond the ‘ever closer union’. National interests, institutional power shifts and threats to the ‘permissive consensus’ in Germany, in: R. Fiorentini / G. Montani (Hg.): The European Union and Supranational Political Economy, Abingdon/ New York: Routledge 2015, S. 81- 97.
  • Devolution Max, Asymmetrical Federalism and the English Question - Scotland as Catalyst for Constitutional Change in Britain, in: K.-P. Müller (Hrsg.): Scotland 2014 and Beyond - Coming of Age and Loss of Innocence?, Frankfurt am Main: Peter Lang 2015, S. 423-437.
  • Föderalismus in Deutschland heute, in: M. Kneuer (Hg.): Standortbestimmung Deutschlands: Innere Verfasstheit und internationale Verantwortung, Baden-Baden: Nomos 2015, S. 195-223.
  • Wählen im Supermarkt, in: Gesellschaft-Wirtschaft-Politik 64(1), 2015, S. 5-7.
  • Großbritannien vor der Wahl, in: Gesellschaft-Wirtschaft-Politik 64(1), 2015, S. 61-69.
  • Reformperspektiven des föderalen Finanzausgleichs unter den Bedingungen der Politikverflechtung (mit S. Kropp), in: R. Geißler/ F. Knüpling/ S. Kropp/ J. Wieland (Hg.): Das Teilen beherrschen. Analysen zur Reform des Finanzausgleichs 2019, Baden-Baden: Nomos 2015, S. 95-119.
  • Herausforderung Milleniumsziele: die konzeptionelle Antwort des BMZ (mit Th. Winkelmann), in: P. Bruns (Hg.): Die Post 2015-Agenda für nachhaltige Entwicklung. Eine kritisch-rationale Reflexion über ihre Auswirkungen auf die Entwicklungspolitik, Baden-Baden: Nomos 2015, S. 129-160.
  • Austeritätspolitik in der EU. Was heißt das, wozu dient sie?, in: Gesellschaft-Wirtschaft-Politik 64(2), 2015, S. 181-188.
  • Deutschland auf dem Weg zum ungeliebten Hegemon?, in: Politikum 2, 2015, S. 4-12.
  • Demokratie in Deutschland und Europa (mit E. Jesse), in: Demokratie in Deutschland und Europa. Geschichte, Herausforderungen, Perspektiven (Hg. mit E. Jesse), Berlin: Duncker & Humblot, 2015, S. 9-20.
  • Das Land gespalten und auf dem Weg aus der EU? Die britischen Parlamentswahlen vom 7. Mai 2015, in: Zeitschrift für Parlamentsfragen 46(3), 2015, S. 475-493.
  • Föderalismus in Myanmar - ein Projekt mit offenem Ausgang (mit A. Munz), in: Europäisches Zentrum für Föderalismus-Forschung Tübingen (Hg.): Jahrbuch des Föderalismus 2015, Baden-Baden: Nomos 2015, S. 369-382. (auch erschienen als: Federalismo in Myanmar: Un projeto con un resultado abierto, in Cuadernos Manuel Giménez Abad 10, 2015, S. 10-21 und in Argumente und Materialien der Entwicklungszusammenarbeit 17, 2016, S. 45-55).
  • Nach der Krise der europäischen Wirtschafts- und Währungsunion: Der „Five Presidents Report“, in: Gesellschaft-Wirtschaft-Politik 64(4), 2015, S. 473-480.


 2014

  • Die Zukunft der EU: Visionen oder Szenarien, Pro und Kontra, in: Gesellschaft - Wirtschaft - Politik 63(1), 2014, S. 101-106.
  • Legitimation durch Deliberation? Die späte und schwierige Regierungsbildung, in: E. Jesse/ R. Sturm (Hg.): Bilanz der Bundestagswahl 2013. Voraussetzungen, Ergebnisse, Folgen, Baden-Baden: Nomos 2014, S. 141-163. (wiederabgedruckt in: E. Jesse/ R. Sturm (Hg.): Bilanz der Bundestagswahl 2013. Akteure und Strukturen, Bonn: Bundeszentrale für Politische Bildung 2014, S. 65-87.)
  • Doch nicht „alternativlos“? Die EU-Krisenpolitik im Parteienwettbewerb, in: E. Jesse/ R. Sturm (Hg.): Bilanz der Bundestagswahl 2013. Voraussetzungen, Ergebnisse, Folgen, Baden-Baden: Nomos 2014, S. 511-530.
  • Die Regierungsbildung nach der Bundestagswahl 2013. Lagerübergreifend und langwierig, in: Zeitschrift für Parlamentsfragen 45(1), 2014, S. 207-230.
  • Regional Citizenship in Germany: Solidarity and Participation in a Unitary Federal State (mit J. Oberhofer/ D. Roth/ J. Stehlin/ F. Wille), in: A. Henderson/ Ch. Jeffery/ D. Wincott (Hg.): Citizenship after the Nation State. Regionalism, Nationalism and Public Attitudes in Europe, Basingstoke: Palgrave 2014, S. 80-108.
  • Gerhard Lehmbruch, in: E. Jesse/ S. Liebold (Hg.): Deutsche Politikwissenschaftler – Werk und Wirkung, Baden-Baden: Nomos 2014, S. 481-494.
  • “Deep Federalism” bei PPP-Programmen. Kommunale Politikgestaltung im Mehrebenensystem (mit Th. Winkelmann), in: E. Alber/ C. Zwilling (Hg.): Gemeinden im Europäischen Mehrebenensystem: Herausforderungen im 21. Jahrhundert, Baden-Baden: Nomos 2014, S. 249-269.
  • Deutschland in der EU - auf dem Weg zu einem vereinten Europa?, in: E. Jesse/ T. Mayer (Hg.): Deutschland herausgefordert, Berlin: Duncker & Humblot 2014, S. 19-32.
  • Regionale Autonomie und Sezession. Überlegungen zur Einordnung heutiger Bewegungen, in: Welt Trends 98, September/Oktober 2014, S. 37-44.
  • Democracy and Federalism as Principles of State Organization, in: H. Bühler (Hrsg.): Federalism in Asia and Europe. The Wildbad Kreuth Federalism Days 2013, München: HSS, 2014, S. 19-34.
  • Autonomia regional, autodeterminación y secession – un primer acercamiento teórico, in: Cuadernos Manuel Giménez Abad 8, 2014, S. 9-14.
  • Symmetrie und Asymmetrie im deutschen Föderalismus – übliche Missverständnisse und übersehene Folgen (mit Th. Winkelmann), in: Europäisches Zentrum für Föderalismus-Forschung Tübingen (Hrsg.): Jahrbuch des Föderalismus 2014, Baden-Baden: Nomos 2014, S. 46-62.
  • Contested Infrastructures: Citizen Protest and the Response of Political Parties in Germany (mit Th. Winkelmann), in: R. Cordenillo/ S. van der Stark (Hg.): Political Parties and Citizen Movements in Asia and Europe, Stockholm: IDEA 2014, S. 22-37.

 

  2013

  • Europäisierung und Wandel der Staatlichkeit, in: M. Bach (Hg.): Der entmachtete Leviathan. Löst sich der souveräne Staat auf?, Baden-Baden: Nomos, 2013, S. 93-103 (= Sonderband 5 der Zeitschrift für Politik).
  • Dritte (Königs-) Wege? - Die Radikalität der Differenz, in: G. Hirscher/ E. Jesse (Hg.): Extremismus in Deutschland. Schwerpunkte, Vergleiche, Perspektiven, Baden-Baden: Nomos 2013, S. 565-578.
  • Mehr Europa: Zur Weiterentwicklung der Wirtschafts- und Währungsunion (WWU), in: Gesellschaft-Wirtschaft-Politik 62(1), 2013, S. 39-46.
  • Föderalismus in Deutschland, Informationen zur politischen Bildung, Heft 318, Bonn 2013.
  • Westminster oder die Kunst des Überlebens. Der britische Parlamentarismus verweigert sich den Niedergangsthesen, in: H. Oberreuter (Hg.): Macht und Ohnmacht der Parlamente, Baden-Baden: Nomos, 2013, S. 115-130.
  • Der demokratische Kapitalismus ist am Ende - aber wann nur und was tun?, in:  Gesellschaft-Wirtschaft-Politik 62(2), 2013, S. 299-301.
  • Woran scheitern Länderkoalitionen? Eine theoriegeleitete empirische Analyse, in: F. Decker/ E. Jesse (Hg.): Die deutsche Koalitionsdemokratie vor der Bundestagswahl 2013, Baden-Baden: Nomos, 2013, S. 241-258.
  • Eine “kontinentale Verirrung”? Koalitionsregierungen im Vereinigten Königreich, in: F. Decker/ E. Jesse (Hg.): Die deutsche Koalitionsdemokratie vor der Bundestagswahl 2013, Baden-Baden: Nomos, 2013, S. 479-498.
  • Der deutsche Föderalismus – nur noch ein Ärgernis?, in: A. Gallus/ Th. Schubert/ T. Thieme (Hg.): Deutsche Kontroversen. Festschrift für Eckhard Jesse, Baden-Baden: Nomos 2013, S. 297-308.
  • Europa der Regionen, in: Einsichten und Perspektiven, Heft 2, 2013, S. 112-125.
  • Statist policy advice: policy analysis in the German Länder (mit M.M. Müller), in: S. Blum/ K. Schubert (Hrsg.): Policy Analysis in Germany, Bristol: Policy Press, 2013, S. 105-118.
  • Die Entdeckung einer Politik des Unpolitischen. Zur Institutionalisierung der „List der Vernunft“ in der Fiskalpolitik, in: Politische Vierteljahresschrift 54(3), 2013, S. 403-414.
  • Europa – Wunsch und Wirklichkeit, in: Gesellschaft-Wirtschaft-Politik 62(3), 2013, S. 311-314. 
  • Unruly Divorces? Why Do Coalitions in the German Länder End Prematurely?, in: Regional and Federal Studies 23(4), 2013, S. 445-460. 
  • Rolle und Gewicht Bayerns im Bund – Reflexionen zu den beiden letzten Jahrzehnten, in: zur debatte 6 (2013), S. 40-42.
  • Blockadepolitik in den Ausschüssen des Bundesrates – Offene Fragen und erste Antworten (mit M.M. Müller), in: Europäisches Zentrum für Föderalismus-Forschung Tübingen (Hrsg.): Jahrbuch des Föderalismus, Band 14, Baden-Baden: Nomos, 2013, S. 142-154.
  • How to Organize National and Regional Co-operation in Federal States?, in: Christian J. Hegemer/Hanns Bühler (Hrsg.): Federalism in Asia and Beyond. The Wildbad Kreuth Federalism Days 2012, München: HSS 2013, S. 39-64.
  • The World of the German Länder, in: L’Europe en formation 54 (369), 2013, S. 53-70.

2012

  • Die Weltkonzerne geben die Richtung vor - der Neoliberalismus ist alternativlos. Kann die Zivilgesellschaft korrigierend einwirken?, in: Gesellschaft-Wirtschaft-Politik 61(1), 2012, S. 123-125.
  • Zeit der Wenden? Politik vor und nach 2011 (mit E. Jesse), in: E. Jesse/ R. Sturm (Hg.): "Superwahljahr" 2011 und die Folgen, Baden-Baden: Nomos, 2012, S. 9-20.
  • Eine Renaissance der Kanzlerdemokratie? Die Zwischenbilanz der Politik der christlich-liberalen Koalition, in: E. Jesse/ R. Sturm (Hg.): "Superwahljahr" 2011 und die Folgen, Baden-Baden: Nomos, 2012, S.257-282.
  • An den Grenzen des traditionellen Parteienwettbewerbs? Ein Ausblick auf das Wahljahr 2013 (mit E. Jesse), in: E. Jesse/ R. Sturm (Hg.): "Superwahljahr" 2011 und die Folgen, Baden-Baden: Nomos, 2012, S. 435-451.
  • Föderalismus, Effizienz und "Einheitlichkeit der Lebensverhältnisse", in: Gesellschaft-Wirtschaft-Politik 61(2), 2012, S. 231-236.
  • „Does Federalism Matter?“: Die Herausforderungen der Bildungspolitik unter föderaler Perspektive, in: R. Hrbek/ M. Große Hüttmann/ J. Schmid (Hg.): Bildungspolitik in Föderalstaaten und der Europäischen Union: Does Federalism Matter?, Baden-Baden: Nomos 2012, S. 35-44.
  • Zweite Kammern in Deutschland und Europa: Repräsentation, Funktion, Bedeutung, in: I. Härtel (Hg.): Handbuch des Föderalismus. Band I: Grundlagen des Föderalismus und der deutsche Bundesstaat, Berlin/ Heidelberg: Springer 2012, S. 723-742.
  • Regierungssystem. Herausforderungen für Regierung und Verfassung, in: S. Hradil (Hg.): Deutsche Verhältnisse. Eine Sozialkunde, Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung, S. 365-382  (Frankfurt am Main/ New York: Campus, 2013, S. 360-377).
  • Das Karfreitagsabkommen - eine konkordanzdemokratische Lösung des Nordirlandkonflikts, in: S. Köppl/ U. Kranenpohl (Hg.): Konkordanzdemokratie. Ein Demokratietyp der Vergangenheit?, Baden-Baden: Nomos, 2012, S. 337-354.
  • Vernetzung und Vertiefung: Zu neueren Entwicklungen der international vergleichenden Föderalismusforschung, in: Europäisches Zentrum für Föderalismus-Forschung Tübingen (Hrsg.): Jahrbuch des Föderalismus, Band 13, Baden-Baden: Nomos, 2012, S. 92-108.
  • Chancen für ein Europa der Regionen, in: H.-J. Veen (Hg.): Zwischenbilanzen. Thüringen und seine Nachbarn nach 20 Jahren, Wien etc.: Böhlau, 2012, S. 205-213.
  • Erfolg durch Wandlungsfähigkeit? Die Dominanz der sozialen Marktwirtschaft, in: E. Jesse (Hg.): Eine normale Republik? Geschichte - Politik - Gesellschaft im vereinigten Deutschland, München: Bayerische Landeszentrale für politische Bildungsarbeit und Baden-Baden: Nomos, 2012, S. 279-307

2011

  • Extremismus in Großbritannien (mit M. Gambel), in: E. Jesse/ T. Thieme (Hg.): Extremismus in den EU-Staaten, Wiesbaden: VS-Verlag für Sozialwissenschaften, 2011, S. 167- 182.
  • Regeln die Länder ihre Haushaltspolitik neu? Reaktionen auf den Zwang zum Haushaltsausgleich durch die Föderalismusreform II, in: Gesellschaft - Wirtschaft - Politik, 60(2), 2011, S. 165-170.
  • Citizenship im unitarischen Bundesstaat (mit J. Oberhofer/ J. Stehlin), in: Politische Vierteljahresschrift 52(2), 2011, S. 163-194.
  • Verfassungsrechtliche Schuldengrenzen im Föderalismus, in: R. Hrbek/ P. Bußjäger (Hg.): Finanzkrise, Staatsschulden und Föderalismus - Wege der Krisenbewältigung, Tübingen: Europäisches Zentrum für Föderalismus-Forschung, Occasional Papers 38, 2011, S. 55-69.
  • Mit Petitionen näher an den Bürger? Erfahrungen des schottischen Parlaments und der walisischen Versammlung (mit J. Fritz), in: Europäisches Zentrum für Föderalismus-Forschung Tübingen (Hg.): Jahrbuch des Föderalismus, Band 12, Baden-Baden: Nomos, 2011, S. 230-241.
  • Föderalismus in der Bürgergesellschaft - die demokratische Alternative zur deutschen Föderalismusverzagtheit, in: A.-G. Gagnon/ R. Sturm (Hg.): Föderalismus als Verfassungsrealität - Deutschland und Kanda im Vergleich, Baden-Baden: Nomos 2011, S. 229-248.
  • Raumkonzeptionen in Europa aus politikwissenschaftlicher Sicht, in: W. Wüst/ M. Müller (Hg.): Reichskreise und Regionen im frühmodernen Europa - Horizonte und Grenzen im spatial turn, Frankfurt a.M. etc: Peter Lang, 2011, S. 73-84.
  • Verfassungsrechtliche Schuldenbremsen im Föderalismus, in: Zeitschrift für Parlamentsfragen 42(3), 2011, S. 648-662.
  • Die Schuldenbremse in den deutschen Ländern, in: P. Biwald/ P. Bußjäger/ H. Pitlik/ M. Schratzenstaller (Hg.): Koordinierung der Finanzpolitik im Bundesstaat, Wien/ Graz: nw Verlag, 2011, S. 176-186.
  • Sparen durch den Zwang neutraler Regeln? Die Schuldenbremse im Grundgesetz und die Folgen für Bund und Länder, in: Politische Bildung, 44(4), 2011, S. 55-70 und W. Woyke (Hg.): Staatsverschuldung, Schwalbach/Ts.: Wochenschau Verlag 2012, S. 69-89.

 

2010

  • Governance und Regionen - Die theoretische Debatte (mit M. Bauer), in: R. Sturm/ J. Dieringer (Hg): Regional Governance, Opladen/Farmington Hills: Verlag Barbara Budrich, 2010, S. 11-34.
  • Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Nordirland - Devolution und Parlamentssuprematie, in: R. Sturm/ J. Dieringer (Hg): Regional Governance, Opladen/Farmington Hills: Verlag Barbara Budrich, 2010, S. 107-126.
  • Der Vertrag von Lissabon, in: Bundeszentrale für politische Bildung (Hg.): Vertrag von Lissabon, Bonn: Bundeszentrale, 2010, S. 15-30.
  • Das europäisierte deutsche Regierungssytem, in: K. H. Schrenk/ M. Soldner (Hg.): Analyse demokratischer Regierungssysteme, Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 2010, S. 185-199.
  • More courageous than expected? The 2006 reform of German federalism, in: J. Erk/ W. Swenden (Hg.): New Directions in Federalism Studies, Abingdon/ New York: Routledge, 2010, S. 34-49.
  • Frieden durch Konkordanz - das Ende von Gewalt und Extremismus in Nordirland?, in: U. Backes/ A. Gallus/ E. Jesse (Hg.): Jahrbuch Extremismus und Demokratie, Band 21, Baden-Baden: Nomos, 2009, S. 53-71.
  • Länderstudie zur Entwicklung des Petitionswesens im Vereinigten Königreich (mit J. Fritz). Gutachten im Auftrag des Deutschen Bundestags vorgelegt dem Büro für Technikfolgen-Abschätzung beim Deutschen Bundestag (TAB), 2010.
  • Consociationalism in Northern Ireland. Panacea or Trap?, in: K. Stolz (Hg.): Ten Years of Devolution in the United Kingdom, Augsburg: Wißner-Verlag, 2010, S. 147-157.
  • Il programma di governo, in: S. Bolgherini/ F. Grotz (Hg.): La Germania di Angela Merkel, Bologna: il Mulino 2010, S. 211-227.
  • Die europäische Integration - ein relevanter Bezugsrahmen des nationalen Parteienwettbewerbs? (mit H. Pehle), in: Zeitschrift für Politik, 57(3), S. 2010, S. 294-306
  • Zentralismus versus föderale Vielfalt, in: M. Glaab/ W. Weidenfeld/ M. Weigl (Hg.): Deutsche Kontraste 1990-2010, Frankfurt/ New York: Campus, 2010, S. 43-73.
  • Federal Republic of Germany (mit P. Bendel), in: L. Moreno/ C. Colino (Hg.): Diversity and Unity in Federal, Montreal etc.: McGill-Queen's University Press, 2010, S. 168-199.
  • Landesbewußtsein und Einheitlichkeit der Lebensverhältnisse: das Föderalismus-Paradox (mit D. Roth/ J. Oberhofer/ J. Stehlin/ F. Wille), in: Europäisches Zentrum für Föderalismus-Forschung Tübingen (Hg.): Jahrbuch des Föderalismus 2010, Baden-Baden: Nomos, 2010, S. 29-40.
  • EU-Kartellaufsicht: Die Kommission als strenge Wettbewerbshüterin (mit J. Steinke), in: Der Bürger im Staat, 60(3), 2010, S. 307-313.
  • Mehrebenenpolitik in Partei und Staat, in: J. Oberhofer/ R. Sturm (Hg.): Koalitionsregierungen in den Ländern und Parteienwettbewerb, München: Alliteraverlag, 2010, S. 7-13.
  • Die neue europäische Finanzarchitektur, in: Gesellschaft - Wirtschaft - Politik, 59(4), 2010, S. 443-448.
  • Die Leviathan AG - Siegt der Staatskapitalismus?, in: Gesellschaft - Wirtschaft - Politik, 59(4), 2010, S. 527-529.
  • A Fresh Start or More of the Same? The Domestic Policy Agenda of the Center-Right Coalition, in: S. Bolgherini/ F. Grotz (Hg.): Germany after the Grand Coalition. Governance and Politics in a Turbulent Environment, Basingstoke: Palgrave Macmillan 2010, S. 165-178.
  • Erfolgreiche streitbare Koexistenz? Die Politik der zweiten großen Koalition: Strategien, Politikstile und Inhalte, in: E. Jesse/ R. Sturm (Hg.): Bilanz der Bundestagswahl 2009. Voraussetzungen, Ergebnisse, Folgen, Baden-Baden: Nomos, 2011 und München, Bayerische Landeszentrale für politische Bildungsarbeit, 2010, S. 47-70.
  • Gebremster Neustart? Regierungsbildung im Schatten der Finanzkrise, in: E. Jesse/ R. Sturm (Hg.): Bilanz der Bundestagswahl 2009. Voraussetzungen, Ergebnisse, Folgen, Baden-Baden: Nomos, 2011 und München, Bayerische Landeszentrale für politische Bildungsarbeit, 2010, S. 511-527.
  • Un' "Europa con le Regioni". Prospettive per un'identità regionale, in: C. Baccetti/ S. Bolgherini/ R. D'Amico/ G. Riccamboni (Hg.): La politica e le radici, Novara: Liviana, 2010, S. 345-361.
  • Refom von Wahlsystem, Parlament und Kommunalverfassungen: Die Agenda der konservativ-liberaldemokratischen Regierung in Großbritannien, in: Zeitschrift für Parlamentsfragen 41(4), 2010, S. 739-749.
  • Europäisches Regieren in der Kartellkontrolle - Probleme und Perspektiven politischer Steuerung durch hierarchisierte transgouvernementale Netzwerke (mit I. Schorlemmer/ J. Steinke), in: Zeitschrift für Politikwissenschaft 20(3-4), 2010, S. 441-477.

 

2009

  • Die Regierungsbildung und Koalition nach der Bundestagswahl 2009, in: Politische Studien 60 (428), S. 56-65.
  • Föderalismusreform II: „Schuldenbremse“, neokeynesianischer Glaube an die Steuerbarkeit der Wirtschaft und das altbekannte Instrument der Politikverflechtung, in: Gesellschaft-Wirtschaft-Politik 58(4), 2009, S. 487- 499.
  • Zwischen pragmatischem Verstehen und theoretischen Perspektiven. Politikwissenschaftliche Forschung zur Bundesrepublik Deutschland, in: Politische Vierteljahresschrift, 50(3), 2009, S. 408-432.
  • Die “Europafähigkeit” der Regionen, in: K.-H. Lambertz/ M. Große Hüttmann (Hg.): Europapolitik und Europafähigkeit von Regionen, Baden-Baden: Nomos, 2009, S. 11-20.
  • Abschied von der politischen Heimat? Volksparteien am Ende?, in: H. Neuhaus (Hg.): Gesellschaft ohne Zusammenhalt? Atzelsberger Gespräche 2008, Erlangen: Universitätsbund 2009, S. 45-66.
  • Der Bundesrat im Grundgesetz: falsch konstruiert oder falsch verstanden?, in: Europäisches Zentrum für Föderalismus- Forschung (Hg.): Jahrbuch des Föderalismus 2009, Band 10, Baden-Baden: Nomos, 2009, S. 137-148.
  • Ist Deutschland noch in guter Verfassung? Das Grundgesetz im Wandel: Normalzustände, Grenzfälle und Pathologien (mit H. Pehle), in: P.-C. Mayer-Tasch/ H. Oberreuter (Hg.): Deutschlands Rolle in der Welt des 21. Jahrhunderts (= Zeitschrift für Politik, Sonderband 3), 2009, S. 53-74.
  • Peace in Northern Ireland - A Consociational Solution for a Conflict of Cultures?, in: A. Kirchhofer/ J. Schwarzkopf (Hg.): The workings of the Anglosphere, Trier: Wissenschaftlicher Verlag Trier, 2009, S. 55-65.
  • Der Föderalismus - Das Prinzip des Bundesstaates im Wandel, in: Der Bürger im Staat, 59(1), 2009, S. 23-29.
  • Sicherheit als Thema der deutschen Innenpolitik: Eine Analyse der Bundestagswahlprogramme von CDU und SPD (1949-2005) (mit M.M. Müller und M. Schlögel), in: N. Werz (Hg.): Sicherheit, Baden-Baden: Nomos, 2009, S. 31-48.
  • Wie regiert die zweite Große Koalition?, in: Gesellschaft - Wirtschaft - Politik, 58(1), 2009, S. 69-79.
  • United Kingdom, Bertelsmann Stiftung (Hg.): Sustainable Governance Indicators 2009. Policy Performance and Executive Capacity in the OECD, (www.sgi-network.org).

2008

  • Germany: The Growth of Social and Economic Diversity in a Unitary Federal System (mit P. Bendel), in: R. Chattopadhyay und A. Ostien Karos (Hg.): Dialogues on Diversity and Unity in Federal Countries, Band 7, 2008, S. 26- 28.
  • Germany (mit I. Schorlemmer), in: M. Baun/ D. Marek (Hg.): EU Cohesion Policy after Enlargement, Basingstoke: Palgrave, 2008, S. 52-72.
  • Großbritannien. Informationen zur politischen Bildung, Heft 262, Bonn 2008.
  • Erleben wir das Ende der Volksparteien?, in: Gesellschaft- Wirtschaft-Politik 57(4), 2008, S. 519-532.
  • Frieden in Nordirland - Ein Erfolg der Konkordanzdemokratie?, in: Europäisches Zentrum für Föderalismus-Forschung (Hg.): Jahrbuch des Föderalismus 2008, Band 9, Baden-Baden: Nomos, 2008, S. 86-102.
  • Das Westminster Modell des Regierens heute, in: Gesellschaft- Wirtschaft-Politik 57(3), 2008, S. 357-369.
  • Bundesstaatlichkeit, in: H.-P. Schwarz (Koord.): Die Bundesrepublik Deutschland. Eine Bilanz nach 60 Jahren, München: Bayerische Landeszentrale für politische Bildungsarbeit / Wien: Böhlau, 2008, S. 279- 298.
  • Die Europäisierung der Regierungssysteme (mit H. Pehle), in: O.W. Gabriel/ S. Kropp (Hg.): Die EU-Staaten im Vergleich, Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 2008, S. 155- 178.
  • Mechanismen der Defizitbegrenzung im internationalen Vergleich, in: R. Th. Baus/ A. Eppler/ O. Wintermann (Hg.): Zur Reform der föderalen Finanzverfassung in Deutschland, Baden-Baden: Nomos, 2008, S. 237-243.
  • Bürgerschaftliches Engagement und Föderalismus, in: P. Bußjäger (Hg.): Sozialkapital, regionale Identität und Föderalismus, Wien: Braumüller, 2008, S. 43-57.
  • Deutschland in guter Verfassung?, in: Gesellschaft - Wirtschaft - Politik, 57(1), 2008, S. 5-10.
  • Von der Symmetrie zur Asymmetrie - Deutschlands neuer Föderalismus, in: Europäisches Zentrum für Föderalismus-Forschung (Hg.): Jahrbuch des Föderalismus 2007, Band 8, Baden-Baden: Nomos, 2008, S. 27-41.
  • Wettbewerbspolitik: Die Fortschritte ihrer Europäisierung, in: E. Bos/ J. Dieringer (Hg.): Die Genese einer Union der 27. Die Europäische Union nach der Osterweiterung, Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften 2008, S. 113-123.

2007

  • Die Föderalismusreform I: Erfolgreiche Verfassungspolitik?, in: Politische Bildung, 40(1), 2007, S. 25-38 und in: R. Th. Baus/ Th. Fischer/ R. Hrbek (Hg): Föderalismusreform II: Weichenstellungen für eine Neuordnung der Finanzbeziehungen im deutschen Bundesstaat, Baden-Baden: Nomos, 2007, S. 37-45.
  • Das Bundeskanzleramt als strategische Machtzentrale (mit H. Pehle), in: Bertelsmann-Stiftung (Hg.): “Jenseits des Ressortdenkens” - Reformüberlegungen zur Institutionalisierung strategischer Regierungsführung in Deutschland, Gütersloh: Bertelsmann-Stiftung, S. 56-106.
  • Föderalismus, in: D. Fuchs/ E. Roller (Hg.): Lexikon Politik. Hundert Grundbegriffe, Stuttgart: Reclam, 2007, S. 72-75.
  • Vier Nationen im United Kingdom, in: H. Kastendiek/ R. Sturm (Hg.): Länderbericht Großbritannien. Geschichte - Politik - Wirtschaft - Gesellschaft - Kultur, Opladen & Farmington Hills: Verlag Barbara Budrich, 2007, S. 53-74.
  • Staatsaufbau und politische Institutionen, in: H. Kastendiek/ R. Sturm (Hg.): Länderbericht Großbritannien. Geschichte - Politik - Wirtschaft - Gesellschaft - Kultur, Opladen & Farmington Hills: Verlag Barbara Budrich, 2007, S. 135-163.
  • Die Föderalismusreform 2006 - Deutschland in besserer Verfassung?, in: Gesellschaft - Wirtschaft - Politik 55(4), 2006, S. 459-470.
  • Regieren in Großbritannien. Die aktuelle britische Debatte zum Verständnis des Westminster-Modells, in: Zeitschrift für Parlamentsfragen 37(4), 2006, S. 795-811.
  • Ist der Föderalismus europafähig?, in: P. Zimmermann-Steinhart (Hg.): Regionale Wege in Europa. Föderalismus - Devolution - Dezentralisierung, München: Allitera Verlag 2006, S. 151-161.

2006

  • Die Föderalismusreform 2006 - Deutschland in besserer Verfassung?, in: Gesellschaft - Wirtschaft - Politik 55(4), 2006, S. 459-470.
  • Die Länder in der deutschen und europäischen Mehrebenenpolitik, in: H. Schneider/ H.-G. Wehling (Hg.): Landespolitik in Deutschland. Grundlagen - Strukturen - Arbeitsfelder, Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften 2006, S. 23 - 49.
  • Erweiterung und Vertiefung der Europäischen Union. Zu den institutionellen Voraussetzungen und den Zielvorgaben des europäischen Integrationsprozesses, in: A. Ranft (Hg.): Der Hoftag in Quedlinburg 973. Von den historischen Wurzeln zum Neuen Europa , Berlin: Akademie Verlag 2006, S. 175-183.
  • Thatcherismus - freie Marktwirtschaft und individuelle Verantwortung, in: Gesellschaft - Wirtschaft - Politik, 55(3), 2006, S. 317-330.
  • Entgrenzte Problemregion? Sachsen-Anhalt im mitteldeutschen Raum, in: E. Holtmann (Hg.): Landespolitik in Sachsen-Anhalt. Ein Handbuch, Magdeburg: Mitteldeutscher Verlag 2006, S. 247-261.
  • Herausforderung Globalisierung und politisches Handeln, in: Fahrenschon, G./ Hildmann, P. W. (Hg.): Globalisierung und demografischer Wandel, München: Hanns-Seidel-Stiftung (= Argumente und Materialien zum Zeitgeschehen 49), 2006, S. 15-22.
  • Die Region als politisch-kultureller Raum: Voraussetzungen für gesellschaftliche Regionalisierung in Polen, Ungarn und Rumänien (mit J. Dieringer, A.-M. Dobre und M. Olewinska), in: Europäisches Zentrum für Föderalismus- Forschung (Hg.): Jahrbuch des Föderalismus 2006, Band 7, Baden-Baden: Nomos, 2006, S. 27-43.
  • Parlament, Parlamentarismus und Parlamentarisches Regierungssystem, in: W. Heun/ M. Honecker / M. Morlock/ J. Wieland (Hg.): Evangelisches Staatslexikon. Neuausgabe, Stuttgart: Kohlhammer, 2006, Sp. 1731-1741.
  • Eine Bilanz mit Schatten?. Die Arbeit der rot-grünen Regierung auf zentralen Politikfeldern , in: E. Jesse/ R. Sturm (Hg.): Bilanz der Bundestagswahl 2005. Voraussetzungen, Ergebnisse, Folgen, Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 2006, S. 71-82.
  • Übergang oder Aufbruch?. Die Perspektiven des neuen Regierungsbündnisses, in: E. Jesse/ R. Sturm (Hg.): Bilanz der Bundestagswahl 2005. Voraussetzungen, Ergebnisse, Folgen, Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 2006, S. 323-341.
  • "Modernes Regieren" in der Ära Tony Blair, in: S. Berg/ A. Kaiser (Hg.): New Labour und die Modernisierung Großbritanniens, Augsburg 2006, S. 279-300.
  • Die zweite Große Koalition: Regierung der "neuen Möglichkeiten"?, in: R. Sturm/ H. Pehle (Hg.): Wege aus der Krise? Die Agenda der zweiten Großen Koalition, Opladen & Farmington Hills: Verlag Barbara Budrich, 2006, S. 7-21.
  • Die Föderalismusreform: Gelingt der große Wurf?, in: R. Sturm/ H. Pehle (Hg.): Wege aus der Krise? Die Agenda der zweiten Großen Koalition, Opladen & Farmington Hills: Verlag Barbara Budrich, 2006, S.113-132.
  • Stichworte: Finanzplanung, öffentlicher Haushalt, Staatsverschuldung (mit M. Münter), in: R. Voigt/ R. Walkenhaus (Hg.): Handwörterbuch zur Verwaltungsreform, Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 2006, S. 117-119, 170-175, 325-330.
  • Eine Bilanz aus politikwissenschaftlicher Sicht, in: M. Borchard/ U. Margedant (Hg.): Der deutsche Föderalismus im Reformprozess, St. Augustin: Konrad-Adenauer-Stiftung, 2006, S. 185-197.
  • The Adventure of Divergence: An Inquiry into the Preconditions for Institutional Diversity and Political Innovation after Political Decentralization, in: S.L. Greer (Hg.): Territory, Democracy and Justice. Regionalism and Federalism in Western Democracies, Basingstoke: Palgrave Macmillan, 2006, S. 139-156.
  • Politische und ökonomische Integration - Das Problem der Finalität Europas, in: Politische Studien 57(405), 2006, S. 24-32.
  • Tony Blair's Style of Government, in: B. Lenz (Hg.): New Britain. Politics and Culture, Passau: Verlag Karl Stutz 2006, S. 25-38.

2005

  • Institutionelle und politische Voraussetzungen für erfolgreiche Deregulierung in den Ländern (mit M.M. Müller und I. Schorlemmer), in: S. Empter/ F. Frick/ R. Vehrkamp (Hg.): Auf dem Weg zu moderner Regulierung. Eine kritische Bestandsaufnahme, Gütersloh: Verlag Bertelsmann Stiftung 2005, S. 11-46.
  • Internationale Wettbewerbsfähigkeit und Industriepolitik, in: S. Böckenförde (Hg.): Chancen der deutschen Außenpolitik. Analysen - Perspektiven - Empfehlungen, Dresden: TUDpress 2005, S. 170-176.
  • Was ist Europäisierung? Zur Entgrenzung und Einbindung des Nationalstaats im Prozess der europäischen Integration, in: G.F. Schuppert/ I. Pernice/ U. Haltern (Hg.): Europawissenschaft, Baden-Baden: Nomos 2005, S. 101-127.
  • Der Kandidat - das (fast) unbekannte Wesen: Befunde und Überlegungen zur Aufstellung der Bewerber zum Deutschen Bundestag (mit S.S. Schüttemeyer), in: Zeitschrift für Parlamentsfragen 36(3), 2005, S. 539-553.
  • Thatcherismus - ein Vorbild für die deutsche Reformpolitik?, in: B. Rill (Hg.): Reformfähigkeit und Reformstau - ein europäischer Vergleich, München: Hanns-Seidel-Stiftung, 2005, S. 55-62.
  • The Europeanization of Regions in Eastern and Western Europe. Theoretical Perspectives (mit J. Dieringer), in: Regional and Federal Studies, 15(3), 2005, S. 279-294.
  • Wirtschaftspolitik (mit M. Münter), in: K. Schubert (Hrsg.): Handwörterbuch des ökonomischen Systems der Bundesrepublik Deutschland, Wiesbaden: VS Verlag, 2005, S. 436-445.
  • Gesellschaftliche Regionalisierung? Zur Nachhaltigkeit EU-induzierter Dezentralisierungsprozesse in Mittel- und Osteuropa (mit J. Dieringer), in: Europäisches Zentrum für Föderalismus-Forschung (Hg.): Jahrbuch des Föderalismus 2005, Band 6, Baden-Baden: Nomos, 2005, S. 50-70.
  • Economic Reform at the Länder Level: New Life for Regional Interventionism, in: German Politics 14(2), 2005, S. 208-223 und in: K. Dyson/ St. Padgett (Hg.): The Politics of Economic Reform in Germany, Abingdon: Routledge, 2006, S. 94-109.)
  • Politik ohne politische Bildung: Die Dame ohne Unterleib, in: Gesellschaft-Wirtschaft- Politik 54(2), 2005, S. 133-136.
  • Föderalismusreform: Kein Erkenntnisproblem, warum aber ein Gestaltungs- und Entscheidungsproblem?, in: Politische Vierteljahresschrift 46(2), 2005, S. 195-203.
  • Eine Verfassung für ein Land ohne Verfassung? Britische Europapolitik und der Europäische Verfassungsvertrag, in: K. Beckmann/ J. Dieringer/ U. Hufeld (Hg.): Eine für Europa, Tübingen: Mohr Siebeck, 2. Aufl. 2005, S. 261-271.
  • Aufgabenstrukturen, Kompetenzen und Finanzierung, in: O. W. Gabriel/ E. Holtmann (Hg.): Handbuch Politisches System der Bundesrepublik Deutschland, München/ Wien: Olzog 2005, S. 747-785.
  • Staatliche und suprastaatliche Steuerung und Problembearbeitung in ausgewählten Politikfeldern (mit H. Pehle), in: O. W. Gabriel/ E. Holtmann (Hg.): Handbuch Politisches System der Bundesrepublik Deutschland, München/ Wien: Olzog 2005, S. 787-824.
  • Die Europäisierung des politischen Systems (mit H. Pehle), in: O. W. Gabriel/ E. Holtmann (Hg.): Handbuch Politisches System der Bundesrepublik Deutschland, München/ Wien: Olzog 2005, S. 883-904.

2004

  • Networking in an Uncharted Territory: The Relationship between the Members of the Network and their National Governments, in: C.D. Ehlermann/ I. Atanasiu (Hg.): European Competition Law Annual 2002: Constructing the EU Network of Competition Authorities, Oxford/ Portland (Or.) 2004, S. 275-282.
  • Rückblick auf sechs Jahre Rot-Grün. Die Auswirkungen rot-grüner Regierungsarbeit auf das Parteiensystem, in: H. Zehetmaier (Hg.): Das deutsche Parteiensystem. Perspektiven für das 21. Jahrhundert, Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 2004, S. 45-57.
  • Európaizálódási folyamatok Németországban, in: Érték és Valóság 2004, S. 29-37 (Europäisierung des deutschen Regierungssystems).
  • Perspektiven des Staates im 21. Jahrhundert, in: A. Gallus/ E. Jesse (Hg.): Staatsformen. Modelle politischer Ordnung von der Antike bis zur Gegenwart, Köln etc.: Böhlau Verlag, 2. Aufl. 2007, S. 371-399 und München: Bayerische Landeszentrale für politische Bildungsarbeit, 1. Aufl. 2004.
  • Verlierer Europa - die verpasste Chance der Europawahl, in: Gesellschaft - Wirtschaft - Politik 53(3), 2004, S. 287-289.
  • Föderalismusreform - eine Bilanz der Zwischenbilanz, in: M. Borchard/ U. Margedant (Hg.): Föderalismusreform - Vor der Reform ist nach der Reform? Eine erste Bilanz der Arbeit der Bundesstaatskommission, Sankt Augustin: Konrad-Adenauer-Stiftung (= Zukunftsforum Politik Nr. 61) 2004, S. 85-98.
  • Die Forschungs- und Technologiepolitik der Europäischen Union, in: W. Weidenfeld (Hg.), Die Europäische Union. Politisches System und Politikbereiche, Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2004, S. 289-304.
  • Staatstätigkeit im europäischen Mehrebenensystem - Der Beitrag der Policy-Forschung zur Analyse von EU-governance-Prozessen, in: E. Holtmann (Hg.): Staatsentwicklung und Policyforschung. Politikwissenschaftliche Analysen der Staatstätigkeit, Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften 2004, S. 117-132.
  • Theoretische Perspektiven der Europäisierung von Regionen im Ost-West Vergleich (mit J. Dieringer), in: Europäisches Zentrum für Föderalismus-Forschung (Hg.): Jahrbuch des Föderalismus 2004, Band 5, Baden-Baden: Nomos, 2004, S. 21-35.
  • Städtische Regionen im Wettbewerb - Europäischer Binnenmarkt und europäische Regionalpolitik, in: W.K. Blessing/ H. Pehle (Hg.): Die Zukunftsfähigkeit der Stadt in Vergangenheit und Gegenwart, Erlangen: Universitätsbund Erlangen-Nürnberg 2004 (= Erlanger Forschungen, Sonderreihe, Band 10), S. 247-263.
  • Länderneugliederung - kein Thema mehr?, in: Wirtschaftswissenschaftliches Studium (WiSt) 33(3), 2004, S. 133 und 152.
  • Bürgergesellschaft und Bundesstaat. Demokratietheoretische Begründung des Föderalismus und der Föderalismuskultur, Gütersloh/ Berlin 2004.
  • Politische Kultur, in: L. Helms/ U. Jun (Hg.): Politische Theorie und Regierungslehre. Eine Einführung in die politikwissenschaftliche Institutionenforschung, Frankfurt am Main/ New York: Campus 2004, S. 303-323.
  • Demokratie stärken. Zu Zielen und Prinzipien der Föderalismusreform, in: Die Politische Meinung 49(1), 2004, S. 29-32.
  • Devolution - Der pragmatische Weg zur Anerkennung regionaler Vielfalt im Vereinigten Königreich, in: M. Piazolo/ J. Weber (Hg:): Föderalismus. Leitbild für die Europäische Union, München: Olzog Verlag 2004, S. 181-199.

2003

  • Entscheidungs- und Informationsmanagement in der britischen Regierung. Präsentation, Patronage und Politikkontrolle, in: G. Hirscher/ K.-R. Korte (Hg.): Information und Entscheidung. Kommunikationsmanagement der politischen Führung, Wiesbaden:Westdeutscher Verlag 2003, S. 246-259.
  • Die „europäische Konstellation“ - Zur Europäisierung politischen Entscheidens, in: M. Chardon/ U. Göth/ M. Große Hüttmann/ Ch. Probst-Dobler (Hg.): Regieren unter neuen Herausforderungen: Deutschland und Europa im 21. Jahrhundert (= Festschrift für Rudolf Hrbek zum 65. Geburtstag), Baden-Baden: Nomos 2003, S. 47-58.
  • Episode oder Projekt? Die rot-grüne Koalition seit 1998, in: E. Jesse (Koordination): Bilanz der Bundestagswahl 2002. Voraussetzungen, Ergebnisse und Folgen, München: Bayerische Landeszentrale für politische Bildungsarbeit 2003, S. 139-152 (auch erschienen mit E. Jesse (Hg.), Wiesbaden: Westdeutscher Verlag, 2003.).
  • Devolution und National Identities in Britain, in: M. Tönnies (Hg.): Britain under Blair, Heidelberg: Universitätsverlag Winter, 2003, S. 11 - 31.
  • Wettbewerbs- und Industriepolitik: Zur unterschätzten Ordnungsdimension der Wirtschaftspolitik, in: A. Gohr/M. Seeleib-Kaiser (Hg.): Sozial- und Wirtschaftspolitik unter Rot-Grün, Wiesbaden: Westdeutscher Verlag 2003, S. 87 - 102.
  • Die Herausforderungen des 21. Jahrhunderts (mit E. Jesse), in: E. Jesse/ R. Sturm (Hg.): Demokratien des 21. Jahrhunderts im Vergleich. Historische Zugänge, Gegenwartsprobleme, Reformperspektiven, Opladen: Leske + Budrich, 2003, S. 477-491.
  • Föderalismus und Regionalismus, in: E. Jesse/ R. Sturm (Hg.): Demokratien des 21. Jahrhunderts im Vergleich. Historische Zugänge, Gegenwartsprobleme, Reformperspektiven, Opladen: Leske + Budrich, 2003, S. 113-138.
  • Das Erbe des 20. Jahrhunderts (mit E. Jesse), in: E. Jesse/ R. Sturm (Hg.): Demokratien des 21. Jahrhunderts im Vergleich. Historische Zugänge, Gegenwartsprobleme, Reformperspektiven, Opladen: Leske + Budrich, 2003, S. 19-33.
  • Das Europa des freien Marktes. Funktion und Konsequenzen der europäischen Wettbewerbspolitik (mit P. Zimmermann-Steinhart), in: Gesellschaft-Wirtschaft-Politik 52(3), 2003, S. 383-409.
  • Die Grundrechtecharta der Europäischen Union. Wird Europa bürgernäher?, in: Gesellschaft-Wirtschaft-Politik 52(3), 2003, S. 297-304.
  • Tempering the Rechtsstaat: Managing Expenditure in Re-unified Germany (mit M.M. Müller), in: J. Wanna/ L. Jensen und J. de Vries (Hg.): Controlling Public Expenditure. The Changing Roles of Central Budget Agencies - Better Guardians?, Cheltenham/ Northampton, M.A.: Edward Elgar, 2003, S. 193-210.
  • Policy-Making in a New Political Landscape, in: St. Padgett/ W.E. Paterson und G. Smith (Hg.): Developments in German Politics 3, Basingstoke: Palgrave Macmillan, 2003, S. 101-120.
  • Der Föderalismus - ein "Schnäppchen"? - Zu den finanziellen Auswirkungen der Gewährung regionaler Rechte, in: Europäisches Zentrum für Föderalismus-Forschung (Hg.): Jahrbuch des Föderalismus 2003, Band 4, Baden-Baden: Nomos, 2003, S. 66-78.
  • Zur Reform des Bundesrates. Lehren eines internationalen Vergleiches der Zweiten Kammern, in: Aus Politik und Zeitgeschichte B 29-30/2003, S. 24-31.
  • Welches Europa soll es sein? Interessenkonflikte im Vorfeld der Erweiterung, in: Internationale Politik 58(1), 2003, S. 3-10.
  • Theoretische und methodische Ansätze der Korruptionsforschung, in: O. Kurer (Hg.), Korruption und Governance aus interdisziplinärer Sicht, Neustadt a.d.Aisch: Degener & Co., 2003, S. 53-64.
  • Mission Accomplished? A Comparative Exploration of Conservatism in the United States and Canada (mit D. Eberle und R.-O. Schultze), in: R.-O. Schultze/ R. Sturm und D. Eberle (Hg.): Conservative Parties and Right-Wing Politics in North America. Reaping the Benefits of an Ideological Victory?, Opladen: Leske + Budrich 2003, S. 11-30.
  • The Promises Kept by Our Rivals - New Budgetary Strategies of the Conservatives in Canada, in: R.-O. Schultze/ R. Sturm und D. Eberle (Hg.): Conservative Parties and Right-Wing Politics in North America. Reaping the Benefits of an Ideological Victory?, Opladen: Leske + Budrich 2003, S. 279-295.
  • Entwicklung und Stand der Arbeitszeitflexibilisierung in Deutschland, in: Gesellschaft, Wirtschaft, Politik 52(1), 2003, S. 69-71.
  • Deutschland nach der Einheit - mehr als eine erweiterte Bundesrepublik, in: Gunther Wanke (Hg.): Über die Folgen der Einheit: Fünf Vorträge, Erlangen: Universitätsbund Erlangen-Nürnberg, 2003, S.115-132.

2002

  • Rechtspopulismus, in: D. Nohlen/ R.-O. Schultze (Hg.): Lexikon der Politikwissenschaft, München: Beck 2002. 4. Auflage 2010, S. 887-889.
  • Neben Brüssel und Berlin: Wirtschaftspolitik in Baden-Württemberg (Mitarbeit von E. Ortwein), in: H. Cost/ M. Körber-Weik (Hg.): Die Wirtschaft von Baden-Württemberg im Umbruch, Stuttgart etc.: Kohlhammer, 2002, S. 280-296.
  • Stunde der Optimisten. Nordirischer Terrorismus nach dem 11. September, in: Internationale Politik 1(57), 2002, S. 57-58.
  • Die Forschungs- und Technologiepolitik der Europäischen Union, in: W. Weidenfeld (Hg.): Europa-Handbuch, Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung und Gütersloh: Verlag Bertelsmann Stiftung, 2002, S. 490-502.
  • Vorbilder für eine Bundesratsreform? Lehren aus den Erfahrungen der Verfassungspraxis Zweiter Kammern in föderalen politischen Systemen, in: Bertelsmann-Kommission "Verfassungspolitik & Regierungsfähigkeit" (Hg.): Institutionelle Entflechtung in Zweiten Kammern, Gütersloh: Verlag Bertelsmann Stiftung, 2002, S. 25-49.
  • Vorbilder für eine Bundesratsreform? Lehren aus den Erfahrungen der Verfassungspraxis Zweiter Kammern, in: Zeitschrift für Parlamentsfragen 33(1), 2002, S. 166-179
  • Die Reform der Daseinsvorsorge im deutsch-britischen Vergleich (mit M. Müller), in: R. Hrbek/ M. Nettesheim (Hg.): Europäische Union und mitgliedstaatliche Daseinsvorsorge, Baden-Baden: Nomos, 2002, S. 174-198.
  • Europa - kein Wahlkampfthema?, Themenheft "Bundestagswahlen in Deutschland", Der Bürger im Staat, 52 (1/2), 2002, S. 74-78.
  • Bundesbankreform und Modernisierung der Finanzaufsicht, in: Gesellschaft - Wirtschaft - Politik, 51 (2), 2002, S. 205-207.
  • Grenzen und Grenzüberschreitungen - Brücken von Region zu Region, 2002 (Zentralinstitut für Regionalforschung, Universität Erlangen-Nürnberg, Arbeitspapier Nr. 5, hrsg. v. R. Sturm), darin auch "Einleitung", S. 5-9.
  • Der "Dritte Weg" in der tagespolitischen Praxis - Gibt es eine neue sozialdemokratische Alternative?, in: T. Mayer/ R.C. Meier-Walser (Hg.): Der Kampf um die politische Mitte. Politische Kultur und Parteiensystem seit 1998, München: Olzog, 2002, S. 43-58.
  • Fiskalföderalismus im weltweiten Praxistest - Neuere Forschungsergebnisse des Internationalen Währungsfonds (IWF), in: Europäisches Zentrum für Föderalismus-Forschung (Hg.): Jahrbuch des Föderalismus 2002, Band 3, Baden-Baden: Nomos, 2002, S. 33-42.
  • A Different Ball-Game? Conservative Parties React to Third Way Policies, in: C. Clemens/ G. Hirscher (Hg.): Christian-Democratic and Center-Right Parties in Europe and North America: Selected Perspectives, München: Hanns-Seidel-Stiftung (= Studies and Comments 2), 2002, S. 47-52.
  • Austria, in: A.L. Griffiths (Hg.): Handbook of Federal Countries, 2002, Montreal etc.: McGill-Queen's Univ. Press, 2002, S. 44-57 (2. Auflage 2005, S. 45-57).
  • Der regulatorische Staat: Deutschland und Großbritannien im Vergleich (mit St. Wilks, M. Müller und I. Bartle), London 2002 (Bericht der Anglo-German Foundation for the Study of Industrial Society).
  • The Regulatory State: Britain and Germany Compared (mit I. Bartle, M. Müller und St. Wilks), London 2002 (Report of the Anglo-German Foundation for the Study of Industrial Society).
  • Englishness" in an Era of Constitutional Change, in: D. Kastovsky/ G. Kaltenböck/ S. Reichl (Hg.): Anglistentag 2001 Wien. Proceedings, Trier: Wissenschaftlicher Verlag 2002, S. 353-360.
  • Devolutions- und Verfassungsreformprozesse in Großbritannien, in: U. Margedant (Hg.): Föderalismusreform: Föderalismus in Europa II, St. Augustin: Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. 2002, S. 48-63.
  • Koalitionen in West- und Osteuropa. Theoretische Überlegungen und Systematisierung des Vergleichs, in: S. Kropp/ S.S. Schüttemeyer und R. Sturm (Hg.): Koalitionen in West- und Osteuropa, Opladen: Leske + Budrich 2002, S. 7-41.
  • Economic Consequences of German Unification (mit M. Münter), in: German Politics 11(3), 2002, S. 179-194 (zusätzlich veröffentlicht in: W. Gellner/ J.D. Robertson (Hg.): The Berlin Republic: German Unification and A Decade of Changes, London/ Portland, Or.: Frank Cass 2003, S. 179-194).

2001

  • Zu kurz gesprungen? Stellungnahmen des Europäischen Parlaments zur Regierungskonferenz von Nizza (7.-11.12.2000), in: Gegenwartskunde 50(1), 2001, S. 79-83.
  • Beiträge "Haushaltspolitik" und "Rechtspopulismus", in: Kleines Lexikon der Politik (hrsg. v. D. Nohlen), München: Beck, 2001, 4. Auflage 2007.
  • Der Dritte Weg - Königsweg zwischen allen Ideologien oder selbst unter Ideologieverdacht?, in: Aus Politik und Zeitgeschichte B 16-17/2001, S. 3-5.
  • Compounded Representation - Ein neuer Ansatz der international vergleichenden Föderalismusforschung?, in: Europäisches Zentrum für Föderalismus-Forschung (Hg.): Jahrbuch des Föderalismus 2001, Band 2, Baden-Baden: Nomos 2001, S. 27-34.
  • Wirtschaftsförderung und Industriepolitik in Ostdeutschland - Eine Zwischenbilanz nach 10 Jahren, in: K. Löw (Hg.): Zehn Jahre deutsche Einheit, Berlin 2001, S. 147-163.
  • Das neue Gesicht der Labour Party - New Labours Wahlkampf- und Politikvermarktungsstrategien, in: G. Hirscher / R. Sturm (Hg.): Die Strategie des "Dritten Weges". Legitimation und Praxis sozialdemokratischer Regierungspolitik, München: Olzog 2001, S. 33 - 50.
  • Europäisiertes Regieren: Erklärungsmuster der Auswirkungen der europäischen Integration auf das politische System Deutschlands, in: Gegenwartskunde 50(2), 2001, S. 161-171.
  • Die Entgrenzung des politischen Raumes. Politik und Bürger auf der Suche nach "Heimat", in: Politische Studien 52(378), 2001, S. 23-32.
  • Die Region in Europa verstehen - Konzepte und Ideen in der wissenschaftlichen Debatte, 2001 (Zentralinstitut für Regionalforschung, Universität Erlangen-Nürnberg, Arbeitspapier Nr. 4, hrsg. v. R. Sturm), darin auch "Realität und Konstrukt - die Region aus politikwissenschaftlicher Sicht", S. 19-23.
  • Governing Capitalist Economies: Beyond the Regulation Debate (mit Markus M. Müller), in: R. Sturm/ J. Dieringer/ M. Müller (Hg.): Rediscovering Competition - Competition Policy in East Central Europe in Comparative Perspective, Budapest:hvgorac/ Opladen: Leske + Budrich 2001, S. 9-23.
  • Towards a New Regulatory Regime in the Transport Sector? (mit J. Dieringer und Markus M. Müller), in: R. Sturm/ J. Dieringer, M. Müller (Hg.): Rediscovering Competition - Competition Policy in East Central Europe in Comparative Perspective, Budapest:hvgorac/ Opladen: Leske + Budrich 2001, S. 167-182.
  • Gemeinwohl und Globalisierung - Was geht uns der Weltmarkt an?, in: Gegenwartskunde 50(3) 2001, S. 277-280.
  • Öffentliche Daseinsvorsorge im deutsch-britischen Vergleich (mit M.M. Müller), in: Schader-Stiftung (Hrsg.): Die Zukunft der Daseinsvorsorge. Öffentliche Unternehmen im Wettbewerb, Darmstadt: Schader-Stiftung 2001, S. 107-132.
  • Steuerungsansätze in der Wirtschaftspolitik. Von der Ordnungspolitik zum regulatorischen Staat, in: H.-P. Burth/ A. Görlitz (Hg.): Politische Steuerung in Theorie und Praxis, Baden-Baden: Nomos 2001, S. 417-431.
  • Divided Government in Germany: The Case of the Bundesrat, in: R. Elgie (Hg.): Divided Government in Comparative Perspective, Oxford: Oxford University Press 2001, S. 167-181.
  • Finanzielle Auswirkungen der Gewährung regionaler Rechte, Gutachten für die Bertelsmann-Stiftung, CAP Working-Paper, München: CAP, 2001.

2000

  • Zweite Kammern in Westminstermodellen - ein Konstruktionsfehler?, in: A. Kaiser (Hg.): Regieren in Westminster-Demokratien, Baden-Baden: Nomos, 2000, S. 49-58.
  • Die Zukunft des Bundesstaates in der Dynamik europäischer Integration. Ein Beitrag aus politikwissenschaftlicher Perspektive, in: R. Hrbek (Hg.): Europapolitik und Bundesstaatsprinzip, Baden-Baden: Nomos, 2000, S. 193-196.
  • Ist Deutschland korrupt?, in: Gegenwartskunde 49 (1), 2000, S. 5-9.
  • Was bleibt von staatlicher Verantwortung für die Grundversorgung der Bürger? Die Liberalisierung des Energie- und des Telekommunikationsmarktes in der Bundesrepublik Deutschland (mit M. M. Müller), in: Gegenwartskunde 49 (1), 2000, S. 37-48.
  • Aktuelle Entwicklungen und Schwerpunkte in der internationalen Föderalismus- und Regionalismusforschung, in: Europäisches Zentrum für Föderalismus-Forschung (Hg.): Jahrbuch des Föderalismus 2000, Band 1, Baden-Baden: Nomos 2000, S. 29-41.
  • Integration - Devolution - Unabhängigkeit? Schottland auf dem Weg zu einer Erneuerung seines politischen Gemeinwesens, in: Jahrbuch des öffentlichen Rechts der Gegenwart, NF 48, 2000, S. 351-365.
  • Zur Entwicklung der Staatsverschuldung - eine Bilanz der neunziger Jahre, in: Gegenwartskunde 49 (2), 2000, S. 203-215.
  • The Federal System: Breaking through the Barriers of Interlocking Federalism?, in: L. Helms (Hg.), Institutions and Institutional Change in the Federal Republic of Germany, Basingstoke/London: Macmillan 2000, S. 105-123.
  • Federalism and Constitutional Politics: A Theoretical Perspective, S. 117-128 und Conclusion, S. 273-279, in: R.O. Schultze/ R. Sturm (Hg.): The Politics of Constitutional Reform in North America. Coping with New Challenges, Opladen: Leske & Budrich 2000.
  • Economic transformation in Central and Eastern Europe: towards a new regulatory regime? (mit M. M. Müller und J. Dieringer), in: Journal of European Public Policy, 7 (4)2000, S. 650-662.
  • Legitimation durch Repräsentation: Praxis und Defizite der Konkurrenzdemokratie, in: I. Gerlach/ P. Nitschke (Hg.): Metamorphosen des Leviathan? Staatsaufgaben im Umbruch, Opladen: Leske & Budrich 2000, S. 167-177.
  • Parlamentarische Entwicklung und föderative Demokratie in Deutschland (russisch) (mit E. Hübner), in: Federalism 3, 2000, S. 213-236.
  • The Information Society and its Regional Dimension: A View From the Social Sciences, in: R. Sturm/ G. Weinmann (Hg.): The Information Society and the Regions in Europe. A British-German Comparison, Baden-Baden: Nomos 2000, S. 13-23.
  • Der "dritte Weg" - Demokratie im Zeitalter der Globalisierung, in: U. Backes/ E. Jesse (Hg.): Jahrbuch Extremismus & Demokratie, 12, 2000, S.. 53-72.
  • Der schöne Schein des Geldes - ist ökonomische Bildung voraussetzungslos?, in: Gegenwartskunde 49 (4), S. 407-411.

1999

  • Regionale Konsequenzen der europäischen Integration im deutsch-britischen Vergleich, in: R.C. Meier-Walser (Hg.): "Stille Allianz"? Die deutsch-britischen Beziehungen im neuen Europa, München, Hanns-Seidel-Stiftung (= Argumente und Materialien zum Zeitgeschehen 5), 1999, S. 53-57.
  • Die Agenda 2000 in integrationspolitischer Perspektive, in: H.-J. Axt (Hg.): Agenda 2000 - eine gute Grundlage für die Reform der EU - Strukturpolitik?, Duisburg 1999 (= Duisburger Materialien zur Politik- und Verwaltungswissenschaft, Nr. 21), S. 87-90.
  • Party Competition and the Federal System: The Lehmbruch Hypothesis Revisited, in: Ch. Jeffery (Hg.): Recasting German Federalism. The Legacies of Unification, London/ New York: Pinter, 1999, S. 197-216.
  • Großbritannien, in: Informationen zur politischen Bildung, 262, 1999.
  • Politik als Ware - wahre Politik?, in: Gegenwartskunde 48(1), 1999, S. 7-10.
  • Politische Willensbildung im Föderalismus (mit S. Kropp), in: Aus Politik und Zeitgeschichte B 13/99, S. 37-46.
  • England, Frankreich, Deutschland - Unterschiedliche Profile von Sozialdemokratie, in: Politische Studien 50 (364) 1999, S. 83-87.
  • The Survival and Adaptation of the Welfare State in the Era of Globalisation: The Case of Pension Reform in Japan and Germany (mit T. Shinkawa), Joint Research Project by the European Consortium for Political Research and the Japanese Political Science Association: "Political Transformation of Japan and Europe", Occasional Papers 1, 1999.
  • Großbritannien heute. Ist das Modell der Westminsterdemokratie am Ende?, in: W. Merkel/A. Busch (Hg.), Demokratie in Ost und West, Frankfurt a.M.: Suhrkamp 1999, S. 210-224.
  • Die Landtagswahlen in Hessen vom 7. Februar 1999, in: Gegenwartskunde 48 (2) 1999, S. 193-196.
  • Das Selbstverständnis des deutschen Föderalismus im Wandel. Eine Betrachtung in vergleichender Perspektive, in: R.C. Meier-Walser/G. Hirscher (Hg.), Krise und Reform des Föderalismus, München: Olzog 1999, S. 111-118.
  • Der Föderalismus im Wandel. Kontinuitätslinien und Reformbedarf, in: E. Jesse/K. Löw (Hg.), 50 Jahre Bundesrepublik Deutschland, Berlin: Duncker & Humblot, 1999, S. 81-99.
  • Die deutsche EU-Ratspräsidentschaft (mit P. Zimmermann-Steinhart), in: Gegenwartskunde 48(3), 1999, S. 285-296.
  • Staat und Wirtschaft, in: Th. Ellwein/E. Holtmann (Hg.), 50 Jahre Bundesrepublik Deutschland (= PVS Sonderheft 30), Opladen: Westdeutscher Verlag 1999, S. 193-207.
  • Germany - United, But Not Uniform. The Revival of Regional Pluralism, in: F. Delmartino/A. Pongsapich/R. Hrbek (Hg.), Regional Pluralism and Good Governance, Baden-Baden: Nomos 1999, S. 141-150.
  • Deutsche Positionen zur Agenda 2000, in: Politische Studien 50(368), 1999, S. 17-23.
  • The Constitution under Pressure: Emerging Asymmetrical Federalism in Germany?, in: R. Agranoff (Hg.): Accommodating Diversity: Asymmetry in Federal States, Baden-Baden: Nomos, 1999, S. 137-148.
  • Von der "britischen Krankheit" zu "Cool Britannia". Interpretationen der britischen Nachkriegsgeschichte, in: O. N. Haberl/ T. Korenke (Hg.): Politische Deutungskulturen, Baden-Baden: Nomos, 1999, S. 500-511.
  • Grundlegende Merkmale des Föderalismus in der Bundesrepublik Deutschland und die Entwicklung des Bundesrates (russisch), in: A. Mazenewa/M. Mommsen (Hg.), Parlamentskaja Demokratija i Federalism w Rossii i Germanii, Moskau/München/Würzburg: Verlag RAGS, 1999, S. 125-141.
  • Wieviel Staat braucht eine freiheitliche Wirtschafts- und Gesellschaftsordnung? Die Sicht der politischen Wissenschaft, in Studiengesellschaft für Mittelstandsfragen (Hg.): Bilanz der Mittelstandspolitik, München 1999, S. 21 - 25.

1998

  • Wettbewerbspolitik und die Regulierung der Elektrizitätswirtschaft in Großbritannien und Deutschland (mit St. Wilks/ E. Ortwein/ M. Müller), London: Anglo-German Foundation, 1998.
  • Asia - the New Frontier for Germany's Industry?, in: S. Strange (Hg.): Globalisation and Capitalist Diversity: Experiences on the Asian Mainland, Florenz: European University Institute, 1998, S. 285-292.
  • Föderalismus als demokratisches Prinzip in Deutschland und Europa, in: M. Vollkommer (Hg.): Föderalismus-Prinzip und Wirklichkeit (Atzelsberger Gespräche 1997), Erlangen: Universitätsbund, 1998, S. 7-16.
  • Föderalismus und die Herausforderung der Ost-Erweiterung der Europäischen Union, in: U. Männle (Hg.): Föderalismus zwischen Konsens und Konkurrenz, Baden-Baden: Nomos, 1998, S. 143-147.
  • Finanzpolitik am Ende oder "vor der Wahl"? Akteure, Instrumente und Blockaden in der Finanzpolitik, in: Politische Bildung, Heft 31(2), 1998, S. 9-22 und in: U. Andersen (Hg.): Der deutsche Steuerstaat in der Finanzkrise, Schwalbach/Ts.: Wochenschau Verlag, 1998, S. 9-22.
  • Die Suche nach Konsens: Zum Hintergrund des Nordirland-Konfliktes, in: Die Friedens-Warte 73(3), 1998, S. 315-327.
  • Der kanadische Senat und die Lehren aus den Bemühungen um seine Reform, in: Zeitschrift für Kanada-Studien 18(1), 1998, S. 53-65.
  • Multi-level Politics of Regional Development in Germany, in: European Planning Studies 6(5), 1998, S. 525-536.
  • New Labour - New Britain? Großbritannien nach dem Wahlsieg Tony Blairs, in: H. Kastendiek/ K. Rohe/ A. Volle (Hg.): Länderbericht Großbritannien, Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung, 1998 (bzw. Frankfurt am Main/New York: Campus 1999) S. 275-292.
  • Die Wende im Stolperschritt - eine finanzpolitische Bilanz, in: G. Wewer (Hg.), Bilanz der Ära Kohl, Opladen, Leske + Budrich, 1998, S. 183-200.
  • Herrschaftspluralismus und Konvergenz der Gestaltungsziele. Zum arbeitsteiligen Regieren in der Europäischen Union, in: U. Hilpert/ E. Holtmann (Hg.): Regieren und intergouvernementale Beziehungen, Opladen, Leske + Budrich, 1998, S. 49-64.
  • Die Wahrnehmung von Staatsaufgaben zwischen Europäisierung und nationaler Verantwortung, in: R. Voigt (Hg.): Der neue Nationalstaat, Baden-Baden, Nomos, 1998, S. 257-272.
  • Wirtschaftsförderung als Standortdialog, in: Der Bürger im Staat, 48(4), 1998, S. 220-223.
  • Ein neuer regulativer Staat in Deutschland? Die neuere Theory of the Regulatory State und ihre Anwendbarkeit in der deutschen Staatswissenschaft (mit M.M. Müller), in: Staatswissenschaften und Staatspraxis, 9(4), 1998, S. 507-534.

1997

  • Die Banken als Steuerer der Wirtschaft?, in: Der Bürger im Staat 47(1), 1997, S. 53-57 (wiederabgedruckt in: Banken in Deutschland. Wirtschaftspolitische Grundinformationen, Opladen: Leske + Budrich, 1998, S. 153-167).
  • Die britischen Parteien vor der Wahl, in: Aus Politik und Zeitgeschichte B 18 (1997), S. 3-9.
  • Regions in the New Germany, in: M. Keating/ J. Loughlin (Hg.): The Political Economy of Regionalism, London / Portland, Or.: Frank Cass 1997, S. 275-291.
  • Regionalisierung der Wirtschafts- und Industriepolitik als strategische Option?, in: Politische Studien 352(48), 1997, S. 134-146.
  • Föderalismus in Deutschland und in den USA - Tendenzen der Angleichung?, in: Zeitschrift für Parlamentsfragen 28(2) 1997, S. 335-345.
  • Plaid Cymru: Die Wales Partei / Die walisische "Regierung", in: Wales, Stuttgart: Landeszentrale für Politische Bildung 1997, S. 28-30.
  • Effizienz statt Ideologie? Großbritannien nach der Wahl, in: Gegenwartskunde 46(2), 1997, S. 147-158.
  • Die öffentlichen Aufgaben und Politikfelder, in: O.W. Gabriel/ E. Holtmann (Hg.): Handbuch Politisches System der Bundesrepublik Deutschland, Oldenbourg: München/ Wien 1997, 2. Aufl. 1999, S. 617-658.
  • Arbeit und Wirtschaft, in: ebda., S. 659-680.
  • Recent Problems of Budgetary Policy-Making in Germany, Birmingham: Institute for German Studies, 1997 (= Discussion Papers in German Studies, No. IGS97/12).
  • Die Reform der Agrar- und Strukturpolitik, in: W. Weidenfeld (Hg.): Europa öffnen. Anforderungen an die Erweiterung, Gütersloh: Verlag Bertelsmann Stiftung 1997, S. 157-201.
  • Schottlands Wahl. Hintergründe der Devolution, in: Blätter für deutsche und internationale Politik 11 (1997), S. 1341-1349.
  • Competition Policy and the Regulation of the Electricity Supply Industry in Britain and Germany (mit Stephen Wilks), London: Anglo-German Foundation, 1997.
  • Das politische System Großbritanniens, in: W. Ismayr (Hg.): Die politischen Systeme Westeuropas, Opladen: Leske 1997, S. 213-247 (2. Aufl. 1999, S. 217-253).
  • Challenges of the Information Society to the Regions in Europe. A Research Agenda (mit G. Weinmann), Tübingen: EZFF 1997, (= Occasional Paper 14/2).
  • Starker Kanzler - schwache Opposition? Deutschland vor der Bundestagswahl 1998, in: Gegenwartskunde 46(4) 1997, S. 531-556.

1996

  • Voraussetzungen und Rahmenbedingungen einer Reform der nationalen Wettbewerbsordnungen in der Elektrizitätswirtschaft im deutsch-britischen Vergleich, in: R. Sturm/ St. Wilks (Hg.): Wettbewerbspolitik und die Ordnung der Elektrizitätswirtschaft in Deutschland und Großbritannien, Baden-Baden: Nomos 1996, S. 59-76.
  • Die Rolle des Subsidiaritätsprinzips in der Forschungs- und Technologiepolitik, in: R. Sturm (Hg.): Europäische Forschungs- und Technologiepolitik und die Anforderungen des Subsidiaritätsprinzips, Baden-Baden: Nomos 1996, S. 37-46.
  • The German Cartel Office in a Hostile Environment, in: B. Doern/ St. Wilks (Hg.): Comparative Competition Policy. National Institutions in a Global Market, Oxford: Clarendon 1996, S. 185-224.
  • Großbritanniens Demokratie in den neunziger Jahren. Perspektiven und Probleme, in: H. Wasser (Hg.): Krisenphänomene westlicher Demokratien in den neunziger Jahren, Weingarten: Pädagogische Hochschule 1996, S. 67-80.
  • Strategien intergouvernementalen Handelns. Zu neueren Tendenzen des Föderalismus in Deutschland und in den USA, Tübingen: EZFF 1996 (= Occasional Paper 11).
  • Continuity and Change in the Policy-Making Process, in: G. Smith/ W.E. Paterson/ St. Padgett (Hg.): Developments in German Politics 2, Basingstoke/ London 1996, S. 117-132.
  • Die baden-württembergische Landtagswahl vom 24. März 1996: Normalisierung oder kleinster gemeinsamer Nenner?, in: Zeitschrift für Parlamentsfragen 27(4) 1996, S. 602-616.
  • Die Osterweiterung der Europäischen Union. Strategische Überlegungen zum Erhalt der Handlungsfähigkeit der EU in der Agrar- und Strukturpolitik. Gutachten im Auftrag der Forschungsgruppe Europa und der Bertelsmann Wissenschaftsstiftung, München 1996.
  • Subnationale Wirtschaftsräume als Wachstums- und Entwicklungsmotor, in: Thüringer Ministerium für Bundesangelegenheiten in der Staatskanzlei: Leistungen und Grenzen föderaler Ordnungsmodelle, Weimar, 1996; S. 61-64 (= Ettersburger Gespräche).

1995

  • Whither the Länder? Federalism and Political Change in Germany, in: Representation (London) 33(1) 1995, S. 21-23.
  • Das Subsidiaritätsprinzip im Bereich Forschungs- und Technologiepolitik, in: R. Hrbek (Hg.): Das Subsidiaritätsprinzip in der Europäischen Union - Bedeutung und Wirkung für ausgewählte Politikbereiche, Baden-Baden: Nomos 1995, S. 57-72.
  • How Independent is the Bundesbank?, in: German Politics 4(1) 1995, S. 27-41. (Wiederabgedruckt in: K. H. Goetz (Hg.): Germany. Volume II (= The International Library of Politics and Comparative Government), Aldershot etc.: Ashgate/ Dartmouth 1997, S. 411-426).
  • Kooperative Steuerung auf dem Gebiet der Technologiepolitik, in: R. Voigt (Hg.): Der kooperative Staat: Krisenbewältigung durch Verhandlung?, Baden-Baden: Nomos 1995, S. 257-271.
  • Nicht in einer Generation zu erreichen. Die Angleichung der Lebensverhältnisse, in: R. Altenhof/ E. Jesse (Hg.): Das wiedervereinigte Deutschland - Zwischenbilanz und Perspektiven, Düsseldorf: Droste 1995, S. 191-216.
  • Participation and Representation: The Experience of Second Chambers and the Committee of the Regions, in: R. Dehousse/ Th. Christiansen (Hg.): What Model for the Committee of the Regions? Past Experiences and Future Perspectives, Florenz: European University Institute (EUF No. 95/2) 1995, S. 109-120.

1994

  • Economic Regionalism in a Federal State: Germany and the Challenge of the Single Market (=Europäisches Zentrum für Föderalismus-Forschung Tübingen, Occasional Papers Nr.1), Tübingen 1994.
  • Industrial Policy in the European Communities, in: G.M. Macmillan (Hg.): The European Community, Canada and 1992, Calgary: Faculty of Social Sciences 1994, S. 167-184.
  • La Germania ha bisogno del referendum?, in: M. Caciagli/ P.V. Uleri (Hg.): Democrazie e referendum, Roma-Bari: Editori Laterza 1994, S. 205-217.
  • "Subject" or "Citizen"? The Freedom of the Individual under the British Constitution, in: H. Kastendiek/ R. Stinshoff (Hg.): Changing Conceptions of Constitutional Government, Bochum: Brockmeyer 1994, S. 69-92.
  • The States as Laboratories, in: F. Greß (Hg.): The American Federal System: Federal Balance in Comparative Perspective, Frankfurt am Main/ New York: Lang 1994, S. 141-145.
  • Budgeting as Informed Guess Work: Has the German Budgetary Process Lost Direction?, in Public Budgeting and Financial Management 6(1) 1994, S. 130-153.
  • Integration ohne Dezentralisierung: Die ökonomische Modernisierung der ostdeutschen Länder, in: U. Bullmann (Hg.): Die Politik der Dritten Ebene. Regionen im Europa der Union, Baden-Baden: Nomos 1994, S. 378-389.
  • The Chancellor and the Executive, in: St. Padgett (Hg.): Adenauer to Kohl: The Development of the German Chancellorship, London: Hurst 1994, S. 78-105.
  • Deutscher Föderalismus und Berlin als Hauptstadt, in: W. Süß (Hg.): Hauptstadt Berlin, Berlin: Berlin Verlag 1994, S. 165-178.
  • Der Nordirlandkonflikt. Lösungsmodelle in Geschichte und Gegenwart, in: J. Elvert (Hg.): Nordirland in Geschichte und Gegenwart/ Northern Ireland - Past and Present, Stuttgart: Franz Steiner Verlag Wiesbaden, 1994 (= HMRG, Beiheft 9), S. 518-534.
  • Economic Regionalism in a Federal State: Germany and the Challenge of the Single Market, in: B. de Villiers (Hg.): Evaluating Federal Systems, Cape Town/ Dordrecht: Junta/ Martinus Nijhoff 1994, S. 316-332.
  • Das Vereinigte Königreich von Großbritannien und Nordirland. Historische Grundlagen und zeitgeschichtlicher Problemaufriß, in: H. Kastendiek/ K. Rohe/ A. Volle (Hg.): Länderbericht Großbritannien, Bonn: Bundeszentrale für Politische Bildung 1994, S. 68-82 (2. Aufl. 1998 bzw. Frankfurt am Main/ New York: Campus 1999, S. 70-85).
  • Staatsordnung und politisches System, in: H. Kastendiek/ K. Rohe/ A. Volle (Hg.): Länderbericht Großbritannien, Bonn: Bundeszentrale für Politische Bildung 1994, S. 185-212 (2. Aufl. 1998 bzw. Frankfurt am Main/ New York: Campus 1999, S. 194-223).

1993

  • Jamaika, in: D. Nohlen (Hg.): Handbuch der Wahldaten Lateinamerikas und der Karibik, Opladen: Leske 1993, S. 447-456.
  • Bleibt der Ärmelkanal eine politisch-kulturelle Grenzlinie? Historische und aktuelle Entwicklungslinien der politischen Kultur Großbritanniens, in: Der Bürger im Staat 43(1993), S. 18-22. (wiederabgedruckt in: Länderprofile. Politische Kulturen im In- und Ausland, Stuttgart etc. 1993, S. 56-68).
  • New German Studies in Political Economy, in: European Journal of Political Research, Annual Review 23(1993), pp. 421-438.
  • The Territorial Dimension of the New Party System, in: St. Padgett (Hg.): Parties and Party Systems in the New Germany, Aldershot etc.: Dartmouth 1993, S. 103-125.
  • The Normative and Legal Framework of German Competition Policy (mit Edmund Ortwein), RUSEL Working Paper 15(1993), University of Exeter, Exeter.

1992

  • Regionalisierung der Industriepolitik? Die Suche der Bundesländer nach einer flexiblen Antwort auf den neuen europäischen Wirtschaftsraum, in: Aus Politik und Zeitgeschichte, 10-11 (1992), S. 25-35.
  • Großbritannien heute - Ungelöste Wirtschaftsprobleme, gesellschaftlicher Vertrauensverlust und die Suche nach der politischen Mitte, in: Gegenwartskunde 41(1), 1992, S. 5-15.
  • Auf der Suche nach Kohärenz. Anpassungsprozesse der deutschen und der britischen politischen Kultur an der Schwelle zu den neunziger Jahren, in: K. Rohe/ G. Schmidt/ H. Pogge von Strandmann (Hrsg.): Deutschland - Großbritannien - Europa, Bochum: Brockmeyer, 1992, S. 253-264.
  • German Studies in Competition Policy (mit Edmund Ortwein), RUSEL Working Paper 7(1992), University of Exeter, Exeter.
  • Wozu Zweite Kammern? Zur Repräsentation und Funktionalität Zweiter Kammern in westlichen Demokratien (mit Suzanne S. Schüttemeyer), in: Zeitschrift für Parlamentsfragen 23(3) 1992, S. 517-536.
  • Government at the Centre, in: G. Smith/ W. Paterson/ P.H. Merkl/ St. Padgett (Hg.): Developments in German Politics, Basingstoke/London: Macmillan, 1992, S. 103-118.
  • The Changing Territorial Balance, in: G. Smith/ W. Paterson/ P.H. Merkl/ St. Padgett (Hg.): Developments in German Politics, Basingstoke/London: Macmillan, 1992, S. 119-134.
  • Industriestrukturpolitik, in: M.G. Schmidt (Hg.): Die westlichen Länder (= Lexikon der Politik, hrsg. von Dieter Nohlen), München: C.H. Beck 1992, S. 151-156.
  • Regierungsprogramm und Haushaltsplanung in vergleichender Sicht, in: H.-H. Hartwich/ G. Wewer (Hg.): Regieren in der Bundesrepublik Deutschland IV: Finanz- und wirtschaftspolitische Bestimmungsfaktoren des Regierens im Bundesstaat unter besonderer Berücksichtigung des deutschen Vereinigungsprozesses, Opladen: Leske 1992, S. 31-46.
  • Konkurrenz oder Synergie? - Nationale und europäische Industriepolitik, in: M. Kreile (Hg.): Die Integration Europas (= Sonderheft der Politischen Vierteljahresschrift 23), Opladen: Westdeutscher Verlag, 1992, S. 234-253.
  • The Industrial Policies of the Länder and European Integration, in: German Politics 1(3), 1992, S. 102-118.
  • German Unity, European Integration and the Future of the Federal System: Revival or Permanent Loss of Substance? (mit Charlie Jeffery), in: German Politics 1(3), 1992, S. 164-176.
  • I sindacati e l'unità tedesca, in: Queste istituzioni 20 (90-91) 1992, S. 115-125.
  • Die baden-württembergische Landtagswahl vom 5. April 1992: Rechtsruck oder Protestwahl?, in: Zeitschrift für Parlamentsfragen 23 (4) 1992; S. 622-639.
  • Binnendifferenzierung von Staaten. Föderalismus, Regionalismus, Dezentralisierung, in: B. Kohler-Koch (Hg.): Staat und Demokratie in Europa, Opladen: Leske 1992, S. 337-341.

1991

  • Parlamentarismus, in: E. Holtmann (Hg.): Politik-Lexikon, München: Oldenbourg, 1991, S. 414-417. 2. Aufl. 1994, S. 424-427.
  • Staatsverschuldung: Investition in die Zukunft oder schleichender Bankrott?, in: Gegenwartskunde 40(1991), S. 17-28.
  • Die Zukunft des deutschen Föderalismus, in: U. Liebert/ W. Merkel (Hg.): Die Politik zur deutschen Einheit. Probleme - Strategien - Kontroversen, Opladen: Leske, 1991, S. 161-182.
  • Stichworte: Bundesländer, Haushaltspolitik, Kolonialismus, Korruption, Nation/Nationalismus, Regionen/Regionalismus, in: D. Nohlen (Hg.): Wörterbuch Staat und Politik, München: Piper 1991.
  • European Integration as New Context for National and Regional Policy-Making. The Logic of EC Industrial Policies, in: L.A. Pal/ R.-O. Schultze (Hg.): The Nation State versus Continental Integration: Canada in North America - Germany in Europe, Bochum: Brockmeyer, 1991, S. 209-224.
  • Industriepolitik auf regionaler Ebene. Optionen einer konservativen Redefinition regionalisierter Förderstrategien im deutsch-britischen Vergleich, in: U. Jürgens/ W. Krumbein (Hg.): Industriepolitische Strategien. Bundesländer im Vergleich, Berlin: WZB/edition sigma, 1991, S. 247-269.
  • Das britische Gemeinwesen heute. Verfassungs- und Institutionenwandel in den 70er und 80er Jahren, in: Der Bürger im Staat 41 (1991), S. 217-220 (wiederabgedruckt in: Großbritannien, Stuttgart etc.: Kohlhammer, S. 37-48).
  • Worum geht es beim Streitpunkt Poll Tax?, in: Der Bürger im Staat 41 (1991), S. 249-250 (wiederabgedruckt in: Großbritannien, Stuttgart etc.: Kohlhammer, S. 135-140).
  • Westeuropäischer Regionalismus und deutscher Föderalismus, in: G. Hirscher (Hg.): Die Zukunft des kooperativen Föderalismus, München: Hanns-Seidel-Stiftung 1991, S. 205-221.

1990

  • Die Politik der Deutschen Bundesbank, in: K. von Beyme/ M.G. Schmidt (Hg.): Politik in der Bundesrepublik, Opladen: Westdeutscher Verlag, 1990, S. 255-282.
  • Gesellschaft im Aufbruch (1965-1975), Tübingen: Deutsches Institut für Fernstudien (=Deutsche Geschichte nach 1945, Studienbrief 9), 1990.
  • Die Unitarisierung der Kommunen. Zu Margaret Thatchers Gemeindefinanzreform, in: R. Sturm (Hg.): Thatcherismus - eine Bilanz nach zehn Jahren, Bochum: Brockmeyer, 1990, S. 240-256.
  • Konservative Wende in Kanada? Die Haushalts- und Wirtschaftspolitik der Mulroney-Regierungen, in: Zeitschrift für Parlamentsfragen 21(2), 1990, S. 227-240.
  • Privatisierungspolitiken im internationalen Vergleich, in: Zeitschrift für öffentliche und gemeinwirtschaftliche Unternehmen 13(2), 1990, S. 170-184. Wiederabgedruckt in: Mitbestimmung (Wien) (20)1991, Heft 6, 21(1992), Heft 1 und 21(1992), Heft 2.

1989

  • Thatcherism: Wirtschaftspolitik als Gesellschaftspolitik, in: R. Stinshoff (Hg.): Die lange Wende. Beiträge zur Landeskunde Großbritanniens am Ausgang der achtziger Jahre, Oldenburg: Zentrum für pädagogische Berufspraxis, 1989, S. 42-53.
  • Grenzen der Korruption? Möglichkeiten der Bekämpfung von Korruption, in: J. Bellers (Hg.): Politische Korruption. Vergleichende Untersuchungen, Münster: Lit, 1989, S. 161-176.
  • The Role of the Bundesbank in German Politics, in: West European Politics 12(2) 1989, S. 1-11.
  • The Industrial Policy Debate in the Federal Republic of Germany, in: S. Bulmer (Hg.): The Changing Agenda of West German Public Policy, Aldershot: Gower, 1989, S. 155-174.
  • West Germany, in: F. Jacobs (Hg.): Western European Political Parties, Harlow (Essex): Longmans, 1989, S. 441-475.

1988

  • Strategien institutioneller Politiksteuerung in der Budgetpolitik, in: M.G. Schmidt (Hg.): Staatstätigkeit. International und historisch vergleichende Analysen (= Sonderheft der Politischen Vierteljahresschrift 19), Opladen: Westdeutscher Verlag, 1988, S. 306-328.

1987

  • Zentralismus und lokale Autonomie: Die britische Kommunalverwaltung in der Krise?, in: H. Döring/ D. Grosser (Hg.): Großbritannien. Ein Regierungssystem in der Belastungsprobe, Opladen: Leske, 1987, S. 109-120.
  • Wohnverhältnisse/Habitat, in: D. Nohlen/ P. Waldmann (Hg.): Dritte Welt (= Pipers Wörterbuch zur Politik, hrsg. von Dieter Nohlen, Band 6), München: Piper, 1987, S. 669-681.
  • Verwaltungskultur, in: D. Berg-Schlosser/ J. Schissler (Hg.): Politische Kultur in Deutschland (= Sonderheft der Politischen Vierteljahresschrift 18), Opladen: Westdeutscher Verlag, 1987, S. 422-428.
  • Nationale Identitäten und politische Konflikte im Vereinigten Königreich, in: Der Bürger im Staat 37(1987), S. 76-83. Wiederabgedruckt in: Regionen und Regionalismus in Westeuropa, Stuttgart etc.: Kohlhammer, 1987, S. 22-45.
  • Innenpolitik: Wirtschaftspolitik, in: K. von Beyme/ E.-O. Czempiel/ P. Graf Kielmansegg (Hg.): Funkkolleg Politik, Band 2, Frankfurt: Fischer Tabu, 1987, S. 103-122.
  • Von der "englischen Krankheit" zum Thatcherismus? Gesellschaftskrisen und politische Strategien im Großbritannien der 1970er und 80er Jahre, in: K. Rohe/ G. Schmidt (Hg.): Krise in Großbritannien? Studien zu Strukturproblemen der britischen Gesellschaft und Politik im 20. Jahrhundert, Bochum: Brockmeyer, 1987, S. 230-256.
  • Le fédéralisme en RFA: simple décoration de facade ou un réel avantage pour la démocratie?, in: Allemagnes d'aujourd'hui 99/100 (1987), S. 276-287.
  • Der Nordirlandkonflikt. Die Betroffenen verweigern sich dem Krisenmanagement, in: Aus Politik und Zeitgeschichte 38(1987), S. 45-54.
  • Wirtschaftspolitik, in: K. von Beyme/ E.-O. Czempiel/ P. Graf Kielmansegg/ P. Schmoock (Hg.): Politikwissenschaft. Eine Grundlegung, Band II: Der demokratische Verfassungsstaat, Stuttgart etc.: Kohlhammer, 1987, S. 164-188 (überarbeitete Fassung des Studienbegleitbriefes 8, Funkkolleg Politik).
  • Der Beitrag des Neoinstitutionalismus zur vergleichenden Analyse politischer Systeme (= Beiträge zur Verwaltungswissenschaft, Nr. 16), Hamburg: Institut für Verwaltungswissenschaft, Universität der Bundeswehr, 1987.
  • Die Rolle von Haushaltsausschuß und Parlament in international vergleichender Perspektive, in: H. Mäding (Hg.): Haushaltsplanung - Haushaltsvollzug - Haushaltskontrolle, Baden-Baden: Nomos, 1987, S. 68-80.

1986

  • Wirtschaftspolitik, in: Studienbegleitbrief 8, Funkkolleg Politik, Weinheim/Basel: Beltz, 1986, S. 11-38.
  • Policy-Forschung, in: K. von Beyme (Hg.): Politikwissenschaft in Deutschland (= Sonderheft der Politischen Vierteljahresschrift 17), Opladen: Westdeutscher Verlag, 1986, S. 231-249.
  • Elections and the Electoral System, in: B. Girvin/ R. Sturm (Hg.): Politics and Society in Comtemporary Ireland, Aldershot: Gower 1986, S. 55-70.
  • Budgetary Policy-Making under Institutional Restrictions: The Experience of Britain, France, West Germany and the United States, in: Government and Opposition 21(4) (1986), S. 437-455.

1985

  • Die Politikstilanalyse. Zur Konkretisierung des Konzeptes der Politischen Kultur in der Policy Analyse, in: H.-H. Hartwich (Hrsg.): Policy-Forschung in der Bundesrepublik Deutschland. Ihr Selbstverständnis und ihr Verhältnis zu den Grundfragen der Politikwissenschaft, Opladen: Westdeutscher Verlag, 1985, S. 111-116.
  • Nationalismus, Neue Linke, Krisentheorien und eine Reihe anderer Beiträge in: D. Nohlen/ R.-O. Schultze (Hg.): Politikwissenschaft (= Pipers Wörterbuch zur Politik, hrsg. von Dieter Nohlen, Band 1), München: Piper, 1985, 2. Aufl. 1989.
  • Das kanadische Policy and Expenditure Management System. Ein Paradebeispiel angewandter Policy Forschung?, in: Zeitschrift der Gesellschaft für Kanada-Studien 5(1) (1985), S. 97-108.
  • Budgetary Politics in the Federal Republic of Germany, in: West European Politics 8(3) (1985), S. 56-63.
  • Entscheidungsstrukturen und Entscheidungsprozesse in der Haushaltspolitik. Zum Selbstverständnis des Haushaltsausschusses des Deutschen Bundestages, in: Politische Vierteljahresschrift 26 (1985), S. 247-269.
  • Ausgabenkontrolle im britischen Parlament nach den Parlamentsreformen 1979 und 1984, in: Zeitschrift für Parlamentsfragen 16(1985), S. 545-561.

1984

  • Wahlen und gesellschaftlicher Wandel: Der Fall Jamaika, in: D. Nohlen (Hg.): Wahlen und Wahlpolitik in Lateinamerika, Heidelberg: Esprint, 1984, S. 85-108.
  • Sozialpolitik in autoritär regierten Entwicklungsländern (Argentinien, Chile, Uruguay) (mit Ute Wachendorfer und Dieter Nohlen), in: Politische Vierteljahresschrift 25(1984), S. 241-247.
  • Europa und die öffentliche Meinung, in: W. Woyke (Hg.): Europäische Gemeinschaft (= Pipers Wörterbuch zur Politik, hrsg. von Dieter Nohlen, Band 3), München: Piper, 1984, S. 87-92.

1983

  • L'astensionismo nella Repubblica Federale Tedesca: Un problema politico ed analitico (mit Dieter Nohlen), in: M. Caciagli/ P. Scaramozzino (Hg.): Le voto di chi non vota. L'astensionismo elettorale in Italia e in Europa, Milano: Edizioni di comunita, 1983, S. 49-60.
  • Großbritanniens Zweiparteiensystem: Ein Mythos. Merkmale und Wandlungstendenzen des britischen Parteiensystems, in: Der Bürger im Staat 33 (1983), S. 51-55. Wiederabgedruckt in: Westeuropas Parteiensysteme im Wandel, Stuttgart etc.: Kohlhammer, 1983, S. 183-197.
  • Haushaltspolitik zwischen Ideologie und leeren Kassen. Ein Vergleich haushaltspolitischer Krisenbewältigungsversuche in der Bundesrepublik, den USA und Großbritannien, in: H.-H. Hartwich (Hg.): Gesellschaftliche Probleme als Anstoß und Folge von Politik, Opladen: Westdeutscher Verlag, 1983, S. 447-457.
  • Nationalismus, in: M.G. Schmidt (Hg.): Westliche Industrie-gesellschaften (= Pipers Wörterbuch zur Politik, hrsg. von Dieter Nohlen, Band 2), München: Piper, 1983, S. 262-266. (Neuauflage, in: M.G.Schmidt (Hg.): Die westlichen Länder (= Lexikon der Politik, hrsg. von Dieter Nohlen, Band 3), München: C.H. Beck, 1992, S. 260-264.)
  • Regionalismus (mit Rainer-Olaf Schultze), in: M.G. Schmidt (Hg.): Westliche Industriegesellschaften (= Pipers Wörterbuch zur Politik, hrsg. von Dieter Nohlen, Band 2), München: Piper, 1983, S. 380-390. (Neuauflage, in: M.G. Schmidt (Hg.): Die westlichen Länder (= Lexikon der Politik, hrsg. von Dieter Nohlen, Band 3), München: C.H. Beck, 1992, S. 404-416.)
  • Wahlbeteiligung, in: M.G. Schmidt (Hg.): Westliche Industriegesellschaften (= Pipers Wörterbuch zur Politik, hrsg. von Dieter Nohlen, Band 2), München: Piper, 1983, S. 475-481. (Neuauflage, in: M.G. Schmidt (Hg.): Die westlichen Länder (=Lexikon der Politik, hrsg. von Dieter Nohlen, Band 3), München: C.H. Beck, S. 488-494.)

1982

  • Über das Konzept der strukturellen Heterogenität (mit Dieter Nohlen), in: D. Nohlen/ F. Nuscheler (Hg.): Handbuch Dritte Welt, Band 1, Hamburg: Hoffmann & Campe, 2. Aufl. 1982, S. 92-116.
  • Spanisch als: La heterogenidad estructural como concepto básico en la teorìa de desarrollo, in: Revista de Estudios Politicos 28 (1982), S. 45-74.
  • Jamaika, in: D. Nohlen/ F. Nuscheler (Hg.): Handbuch Dritte Welt, Band 3, Hamburg: Hoffmann & Campe, 2. Aufl. 1982, S. 343-358 (3. Neuauflage 1992, Bonn: J.H.W. Dietz , S. 449-470 (mit Bernd Hillebrands).
  • Dominikanische Republik (mit Andreas Hildenbrand), in: D. Nohlen/ F. Nuscheler (Hg.): Handbuch Dritte Welt, Band 3, Hamburg: Hoffmann & Campe, 2. Aufl. 1982, S. 287-300.
  • Sao Tomé und Principe (mit Dieter Nohlen), in: D. Nohlen/ F. Nuscheler (Hg.): Handbuch Dritte Welt, Band 4, Hamburg: Hoffmann & Campe, 2. Aufl. 1982, S. 444-450.
  • Angola (mit Dieter Nohlen), in: D. Nohlen/ F. Nuscheler (Hg.): Handbuch Dritte Welt, Band 5, Hamburg: Hoffmann & Campe, 2. Aufl. 1982, S. 294-313.
  • Current Research on Scottish and Welsh Nationalism, in: Canadian Review of Studies in Nationalism 9 (1982), S. 43-55.

1981

  • Nationalbewußtsein und nationalistische Wahlerfolge in Schottland, in: R.S. Elkar (Hg.): Europas unruhige Regionen, Stuttgart: Klett, 1981, S. 164-178.

1980

  • Nationalismus und Devolutionpolitik: Der Kampf um die Einheit Großbritanniens, in: D. Gerdes (Hg.): Aufstand der Provinz - Regionalismus in Westeuropa. Frankfurt/New York: Campus, 1980, S. 66-83.


Buchredaktionen

  • Lexikon Dritte Welt (Herausgeber Dieter Nohlen), Baden-Baden: Signal Verlag 1980 und zahlreiche Beiträge, 3. Neuauflage 1989.
  • Reihe: Heidelberger Dritte Welt Studien (Herausgeber: Dieter Nohlen, Bruno Knall, Volker Lenhart, Werner Mikus).